Donnerstag, 23. Januar 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Frank Thelen kritisiert deutsche Autohersteller
Siemens-Chef: Nachgeben bei Kohleprojekt hätte Pleite riskiert
Fast jeder Zehnte nutzt Dispokredit
Linke-Fraktionschef hofft auf "parteiübergreifenden Steuerkonsens"
Bund der Steuerzahler beklagt teuersten Bundestag aller Zeiten
Unionsfraktionsvize Linnemann: Grundrente "immer unrealistischer"
Til Schweiger trinkt keine Milch mehr
Krankenhausärzte klagen über Verwaltungsaufgaben
Türkei unterstellt Bruch des Flüchtlingsdeals
Hessen will neue Glücksspiel-Aufsichtsbehörde haben

Newsticker

20:31Coronavirus: WHO ruft keinen "internationalen Gesundheitsnotfall" aus
19:53EU-Wettbewerbskommissarin unterstützt nationale Digitalsteuern
19:39Karliczek bittet um Geduld beim Digitalpakt Schule
19:22Queen billigt Brexit-Gesetz
18:54Sarrazin weist Urteil über Parteiausschluss zurück
18:17Bundesregierung erhöht Wachstumsprognose
17:55Karamba Diaby bekommt Morddrohung
17:55VW-Chef verlangt höhere CO2-Steuer
17:46DAX lässt deutlich nach - Wirecard-Aktie legt stark zu
17:10Bayern: 56-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall auf B 20
17:10Bayern: 56-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall auf B 20
16:59Europäische Zentralbank sucht nach neuer Strategie
16:39Verbrauchervertrauen in der EU bleibt unverändert
16:23Ministerien: Heil soll bei Grundrenten-Plänen nacharbeiten
16:20ADAC: Benzin im Südwesten am günstigsten

Börse

Am Donnerstag hat der DAX deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.388,42 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,94 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) bekannt gegeben, dass sie ihren Leitzins unverändert belässt. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Dänische Metal-Band Volbeat neu auf Platz eins der Album-Charts


Radio / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Die dänische Metal-Band Volbeat ist neu auf Platz eins der Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Michael Poulsen & Co. legten in dieser Woche mit "Rewind, Replay, Rebound" bereits ihr drittes Nummer eins-Album hin, nach "Outlaw Gentlemen & Shady Ladies" (2013) und "Seal The Deal & Let`s Boogie" (2016).

Beide vorangegangenen Alben mischten jeweils über ein Jahr die Hitliste auf. Auf Platz zwei bleibt wie in der Vorwoche der britische Singer-Songwriter Ed Sheeran mit "No.6 Collaborations Project". Rammstein rücken nach Platz vier in der Vorwoche wieder auf Rang drei vor. Gleich vier Schlager- bzw. Volksmusik-Künstler erobern die Top 10: die Vorwochensieger Amigos ("Babylon", vier), die "Vier" Jungs der Boyband Feuerherz (neu auf sechs), Ex-Bro`Sis-Sänger Giovanni Zarrella ("La vita è bella", sieben) sowie die österreichische Interpretin Monika Martin ("Ich liebe Dich", acht). Der frischgekürte Sommerhit "Señorita" macht seinem Titel alle Ehre und führt zum vierten Mal das Single-Ranking an. Auch Pietro Lombardi sorgt für mächtig Urlaubsstimmung: "Macarena" markiert auf Rang drei den 13. Charthit seiner Karriere. Das HipHop-Duo Loredana/Mozzik ist derweil mit "Eiskalt" auf Rang zwei. Die offiziellen deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 09.08.2019 - 14:42 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung