Donnerstag, 22. August 2019
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Polens Ministerpräsident kritisiert deutsche Verteidigungsausgaben
Morawiecki: Polen will der Eurozone fernbleiben
CDU-Wirtschaftsrat warnt Union vor Koalitionen mit Linkspartei
Scholz prüft Verbot von Negativzinsen für Sparer
DAX deutlich im Plus - SAP-Aktie legt kräftig zu
Hessen: 22-Jährige tot aufgefunden - Verdacht auf Gewaltverbrechen
Polens Ministerpräsident hält neue Reparationszahlungen für geboten
Salvini-Berater wünscht sich Euro-Austritt Italiens
Diane Kruger hadert mit deutscher Herkunft
Bericht: Dorfläden sterben aus

Newsticker

01:00Scholz prüft Verbot von Negativzinsen für Sparer
01:00CDU-Wirtschaftsrat warnt Union vor Koalitionen mit Linkspartei
01:00Morawiecki: Polen will der Eurozone fernbleiben
01:00Polens Ministerpräsident kritisiert deutsche Verteidigungsausgaben
00:00Mieterbund will Verdoppelung der Förderung von sozialem Wohnungsbau
00:00Lambrecht will Bekämpfung von Unternehmenskriminalität erleichtern
22:24Chef der Senioren-Union kritisiert Junge Union
22:17US-Börsen legen deutlich zu - Goldpreis schwächer
20:30Hessen schützt Schwangeren-Beratungsstellen
19:42Telefónica stoppt Zukunftsprojekt Next
19:00Britischer Premier glaubt an Brexit-Deal: "Wir schaffen das"
18:30Lottozahlen vom Mittwoch (21.08.2019)
18:13Johnson von Merkel in Berlin empfangen
18:08Mittelstandspräsident nennt Soli-Gesetz "Anschlag auf Verfassung"
17:43DAX deutlich im Plus - SAP-Aktie legt kräftig zu

Börse

Am Mittwoch hat der DAX deutlich zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.802,85 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,30 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Mit Spannung wird am Mittwoch die Veröffentlichung der Protokolle der jüngsten Beratungen der US-Notenbank Fed erwartet. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

UNO-Flüchtlingshilfe fordert Änderung an EU-Flüchtlingspolitik


Flüchtlinge / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Der Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe, Peter Ruhenstroth-Bauer, fordert eine Änderung der europäischen Flüchtlingspolitik. "Durch die eingestellte Seenotrettung über die Mission Sophia ist die Flucht über das Mittelmeer wieder zur tödlichsten Fluchtroute der Erde geworden", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagsausgaben). "Täglich sterben dort Menschen, das muss uns wütend machen und aufrütteln. Die Rettung von Menschen vor dem Ertrinken sollte daher höchste Priorität vor allen anderen Maßnahmen in der Flüchtlingspolitik haben."

Die von der künftigen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) geforderte Reform der Dublin-Verordnung müsse "weiter vorangetrieben und ein fairer Verteilungsmechanismus geschaffen werden, um EU-Staaten zu entlasten, in denen überproportional viele Asylanträge gestellt werden", fügte Ruhenstroth-Bauer hinzu. "Das Geschacher, wenn Menschen auf den Booten festsitzen und niemand hilft, ist unwürdig." Dabei dürfe die Europäische Union die Mittelmeerländer nicht allein lassen. Die UNO-Flüchtlingshilfe ist der nationale Partner des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR). Nach Angaben des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Nürnberg wurden im Jahr 2019 im Rahmen des Dublin-Verfahrens bisher 4.215 Flüchtlinge aus Deutschland an die EU-Mitgliedstaaten überstellt; im Gegenzug wurden 2.967 Flüchtlinge aus Mitgliedstaaten an Deutschland überstellt. Gemäß der Dublin-Regel ist jener Staat für die Bearbeitung eines Asylantrags zuständig, in dem der Antragsteller erstmals die EU betreten hat.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.07.2019 - 05:00 Uhr

   © news25 2015 | Impressum, Datenschutzerklärung