Sonntag, 15. Dezember 2019
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Kündigungs-Affäre: CDU und FDP setzen Esken unter Druck
Ehemaliger EZB-Chefvolkswirt warnt vor Krise "neuer Dimension"
Schulze: UN-Klimakonferenz wird nochmals verlängert
1. Bundesliga: Leipzig gewinnt in Düsseldorf - Platz eins
Gesetz zur Grundrente kommt im Januar
Richterbund: Google kooperiert - Facebook und Twitter nicht
DWS-Chef fürchtet zunehmende Spannungen im Finanzsystem
Deutscher Marktanteil der Autobauer sinkt auf 20-Jahres-Tief
Emnid: SPD stagniert
Wirtschaftsminister warnt vor Scheitern von Tesla-Werk

Newsticker

16:47Hamburgs Bürgermeister gegen Abkehr von Schwarzer Null
16:21Schäuble geht nicht von vorgezogenen Neuwahlen aus
16:04Kelber warnt vor Sicherheitslücken im Gesundheitssektor
15:47Affäre um Kreispolitiker: Wanderwitz kritisiert CDU Sachsen-Anhalt
15:37Produzenten sehen keine Chance für "Lindenstraße"-Fortsetzung
15:242. Bundesliga: Dresden auch mit neuem Trainer nicht erfolgreich
15:13Greta Thunberg: Überfüllte Züge sind "gutes Zeichen"
14:56Mannheim: Polizei erschießt 44-Jährigen
14:13Wirtschaftsminister warnt vor Scheitern von Tesla-Werk
13:38Hofreiter sieht "eklatantes Versagen" beim Klimagipfel
13:32Britischer Ex-Botschafter: Johnson wird EU gegen USA ausspielen
12:40FDP kritisiert geplante Auskunftspflicht für Passwörter
12:40FDP kritisiert geplante Auskunftspflicht für Passwörter
12:08Grüne fordern neue Standards bei IT-Sicherheit
11:47Thekla Carola Wied hat keine Lust auf Talkshows

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.282,72 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,46 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Anteilsscheine von Volkswagen mit über zwei Prozent im Plus. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Markt für Mittelstandsanleihen wächst weiter


Euroscheine / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Der Markt für Mittelstandsanleihen wächst weiter. Im Jahr 2018 erreichte er das größte Volumen seit 2015, berichtet das Wirtschaftsmagazin "Capital" (Ausgabe 8/2019) unter Berufung auf eine Analyse der auf Unternehmensfinanzierung spezialisierten Beratung Capmarcon. Demnach begaben Unternehmen im vergangenen Jahr Papiere im Wert von 807 Millionen Euro, nachdem es 2017 noch 780 Millionen Euro waren.

In diesem Jahr könnte der Markt weiter wachsen: Laut Capmarcon-Daten haben Firmen bis Ende Juni 2019 bereits Anleihen im Umfang von 487 Millionen Euro am Markt platzieren können, ein Anstieg um etwa 30 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, als Unternehmen bis Jahresmitte nur 375 Millionen Euro am Markt untergebracht hatten. Mittelstandsanleihen sind ein vergleichsweise junges Finanzsegment, in dem sich kleinere und mittelgroße Firmen vor allem Geld bei Privatanlegern besorgen. Typischerweise können Sparer die Papiere bereits mit kleineren vierstelligen Beträgen zeichnen. Der Markt hatte ab Anfang des Jahrzehnts zunächst einen Boom erlebt. In der Spitze flossen pro Jahr mehr als 1,5 Milliarden Euro in das Segment, welches nach zahlreichen Pleitefällen zusammenbrach und als verbrannt galt. Jetzt scheint das Segment wieder attraktiv: "Der Grund für die steigenden Volumina sind die fortdauernden Niedrigzinsen. Anleger verlieren erneut ihre Scheu, greifen abermals beherzt zu Risiken, weshalb Firmen wieder Papiere platzieren können", sagte Capmarcon-Geschäftsführer Hans-Werner Grunow dem Wirtschaftsmagazin. Allerdings mussten solche Firmen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres trotz der mittlerweile abgesagten Zinswende im Durchschnitt mehr Zinsen zahlen als noch im Vorjahreszeitraum: Waren es damals nur 4,9 Prozent, sind es jetzt mehr als sechs Prozent. "Das dürfte ein Hinweis auf die signifikant schlechtere Bonität der Unternehmen sein, die Risiken steigen", sagte Grunow. Die Gefahr sei deshalb groß, dass sich die Pleitewelle wiederhole. Der Capmarcon-Chef warnte Anleger: "Der Markt war, ist und bleibt ein Geschäft im Wildwestformat." Zwischen 2010 und Mitte 2019 investierten Anleger laut Capmarcon-Daten 8,6 Milliarden Euro in das Segment.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 16.07.2019 - 14:40 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung