Mittwoch, 16. Oktober 2019
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV    Video: 100% in einer Woche? Trader zeigt neuartiges Börsen-Handelssystem - gratis!

Meistgelesene Nachrichten

Fußball-Verband Mittelrhein warnt Amateurspieler vor Militär-Saluten
Grüne: Karliczek muss "Bachelor Professional" vom Tisch nehmen
Arne Gabius weist Kritik an Marathonsponsoren zurück
Ursache des tödlichen SUV-Unfalls in Berlin geklärt
DAX startet kaum verändert - Brexit-Verhandlungen im Blick
Bericht: Durchbruch bei Verhandlungen zur Grundsteuer-Reform
Bericht: Bundesregierung blockierte härtere Türkei-Maßnahmen
Scholz sieht SPD-Mitgliederentscheid selbstbewusst entgegen
CDU-Innenexperte will Online-Rasterfahndung gegen Rechtsextreme
Baerbock kritisiert Klimaschutzmaßnahmen als völlig unzureichend

Newsticker

21:08Fußball-Verband Mittelrhein warnt Amateurspieler vor Militär-Saluten
20:15Deutscher EU-Beitrag könnte auf 30 Milliarden Euro steigen
19:52Heimbewohner nutzen immer häufiger Beratung zum Sterben
19:34Barley bei Lösung im Brexit-Streit "verhalten optimistisch"
19:29Merkel für deutsch-französische Zusammenarbeit bei "Green-Deal"
18:30Lottozahlen vom Mittwoch (16.10.2019)
18:00Außen-Staatsminister kritisiert türkische Syrien-Offensive
17:45DAX im Plus - Volkswagen-Aktie legt stark zu
17:45DAX im Plus - Volkswagen-Aktie legt stark zu
17:33Österreichs Notenbankchef will grundlegenden EZB-Kurswechsel
16:37FDP-Außenpolitiker kritisiert türkische Offensive in Nordsyrien
16:01Bericht: Attentäter von Halle besaß 45 Sprengvorrichtungen
16:01Bericht: Attentäter von Halle besaß 45 Sprengvorrichtungen
14:52Ursache des tödlichen SUV-Unfalls in Berlin geklärt
14:32Polizei meldet für 2019 bereits 12.500 rechte Straftaten

Börse

Am Mittwoch hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.670,11 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,32 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Wertpapiere von Volkswagen mit starken Kursgewinnen von über drei Prozent im Plus, gefolgt von den Aktien von Fresenius und von MTU Aero Engines. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Bericht: Terror-Anklage gegen "Revolution Chemnitz"


Proteste in Chemnitz / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Der Generalbundesanwalt in Karlsruhe hat laut eines Medienberichts Anklage gegen acht Mitglieder der mutmaßlich rechtsextremen terroristischen Gruppe "Revolution Chemnitz" erhoben. Der Vorwurf laute auf Bildung einer terroristischen Vereinigung, berichten NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung". Den Männern im Alter von 21 bis 31 Jahren wird demnach vorgeworfen, sich im September 2018 zusammengeschlossen zu haben, um tödliche Anschläge zu begehen.

Insbesondere sollen sie geplant haben, am 3. Oktober 2018 einen "bürgerkriegsartigen Aufstand" in Berlin anzuzetteln. Nach Informationen der drei Medien wollte die Gruppe es so aussehen lassen, als hätten linke Gruppierungen die Anschläge begangen. Am 1. Oktober 2018 seien die Beschuldigten allerdings verhaftet worden, berichten die drei Medien. Grundlage für die Anklage ist dem Bericht zufolge unter anderem die Auswertung von Chat-Protokollen auf den Mobiltelefonen der Beschuldigten. Wie konkret die Planung für den 3. Oktober vorangeschritten war, ist allerdings nicht bekannt. Aber die Gruppe soll nach Erkenntnissen des Generalbundesanwalts dabei gewesen sein, sich Schusswaffen zu besorgen. Die Mitglieder sollen bereits eine Bestellliste angefertigt und damit begonnen haben, Geld zu sammeln, als sie festgenommen wurden. Bei Hausdurchsuchungen seien allerdings keine Schusswaffen gefunden worden, hieß es. Offenbar war die Gruppe durch die Demonstrationen in Chemnitz beflügelt worden. Nach einem tödlichen Messerangriff gegen einen Deutschen auf dem Chemnitzer Stadtfest Ende August 2018 war es zu Ausschreitungen gekommen, die Polizei hatte zeitweise die Kontrolle verloren. Dass der Angriff offenbar von einem Syrer und einem Iraker begangen wurde, war von rechten Gruppen politisch instrumentalisiert worden. Einige der Mitglieder von "Revolution Chemnitz" hatten sich an den Demonstrationen beteiligt. Das Verfahren wird nach Informationen von NDR, WDR und SZ voraussichtlich im Herbst vor dem Oberlandesgericht in Dresden eröffnet.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 25.06.2019 - 14:14 Uhr

Loading...


  Presseschau

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung