Sonntag, 25. August 2019
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Studie: Großstadtbewohner leben auf immer weniger Quadratmetern
Kretschmer: Sachsen braucht "Fachkräftezuwanderung aus dem Ausland"
Maas warnt Brasilien vor Scheitern des EU-Mercosur-Abkommens
Bundesregierung fehlen CO2-Zertifikate für Hubschrauberflüge
Giffey für "Familienpflegegeld analog zum Elterngeld"
Forsa: Union und SPD legen zu - Grüne verlieren
Spahn gegen Parteiausschluss von CDU-Mitgliedern
EZB-Entscheid: Bundesbankpräsident warnt vor "Aktionismus"
CSU plant staatliche Klima-Anleihe mit 2 Prozent Zinsen
1. Bundesliga: Leverkusen gewinnt in Düsseldorf

Newsticker

08:29Studie: Großstadtbewohner leben auf immer weniger Quadratmetern
07:00Hofreiter: Mercosur-Abkommen stoppen
01:00Stegner und Schwan wollen GroKo nicht bedingungslos fortsetzen
01:00SPD-Konzept zur Vermögensteuer: Beifall von der Linkspartei
00:00Lauterbach lehnt Verlängerung des Syrien-Irak-Einsatzes ab
00:00Ostdeutschland: AfD bei Männern und Berufstätigen besonders stark
00:00Lindner will Erhalt von Regenwald mit Zertifikaten belohnen
00:00Emnid: SPD legt nach Scholz-Kandidatur zu
00:00CSU plant staatliche Klima-Anleihe mit 2 Prozent Zinsen
00:00Zuwanderungszahlen gehen 2019 weiter zurück
00:00Scholz ruft SPD zur Einigkeit auf
00:00Ost-Ministerpräsidenten wollen Rückkehr Russlands an Tisch der G7
00:00Bund verzeichnet Rekordeinnahmen dank Minuszinsen
00:00Ex-Verfassungsrichter: Nullzins verletzt Eigenschaften des Eigentums
00:00Ex-Steuerabteilungsleiter will Soli-Abschaffung ab 2020

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX mit einem Minus geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.612,44 Punkten berechnet, ein Abschlag in Höhe von 1,15 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Um Punkt 14 Uhr sackte der DAX schockartig nach zuvor freundlichem Handel in den roten Bereich, nachdem China neue Vergeltungszölle auf US-Importe angekündigt hatte. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Ben Zucker über "Republikflucht" seiner Eltern

Der Schlagersänger Ben Zucker, der 2017 mit dem Song "Na und?" in einer TV-Show von Florian Silbereisen bekannt wurde, hält sein Privatleben gerne unter Verschluss – mit einer Ausnahme. "Mein Privatleben ist mein Privatleben. Punkt. Gut, es gibt sicher auch mal Momente, die nach außen dürfen. Meine Flucht beispielsweise. Das berührt, das ist spannend, vielleicht auch inspirierend, weil es Parallelen gibt zu Menschen, die das auch erlebt haben", sagte der gebürtige Ückermünder, dessen Eltern im September 1989 mit ihm und seinem Bruder aus der DDR in den Westen flüchteten, der "Welt" (Mittwochsausgabe).

Seine Eltern hätten über die Tschechoslowakei in den Westen fliehen wollen. "Es zog sich, es gab viele Staus, dann versuchte mein Vater eine Abkürzung durch den Wald. Dann haben wir uns da aber festgefahren, der Trabant war kaputt, wir mussten laufen. Durch Maisfelder, stundenlang. Wir haben dann in Heuballen übernachtet oder auch mal im Wald. Es war abenteuerlich und meine Mutter hat uns das auch als Abenteuerurlaub verkauft", so Zucker, der damals sechs Jahre alt war. Nach Tagen habe die Familie ihr Ziel erreicht, und sei nach einem kurzen Aufenthalt in einem Flüchtlingslager in die damalige BRD gekommen. Dort jedoch, in ihrem neuen Wohnort im baden-württembergischen Laichingen habe es die Familie nur ein Jahr ausgehalten. "Meine Eltern haben wieder gearbeitet, als Krankenschwester und Krankenpfleger. Aber dann haben sie beide festgestellt: Nee, das ist nicht unser Leben. Dieser Ort war langweilig, sie wollten wieder zurück nach Berlin. Sie haben sich viel gestritten, später auch getrennt. Jedenfalls sind wir dann zurück, und die Geschichte geht an der Oranienburger Straße weiter", so der Sänger weiter. Der Mut seiner Eltern imponiere ihm noch heute, so Zucker, der dann in Berlin-Mitte aufwuchs und bis heute in der Hauptstadt lebt. "Ich denke oft: `krass, meine Mama war 25, mein Vater 23, und die fangen sowas Großes an.` Gut, die hatten natürlich andere Sehnsüchte, andere Ängste", so der Sänger, der gerade sein zweites Album "Wer das sagt das?" auf den Markt gebracht hat. Man könne das nicht vergleichen. "Ich kann ganz andere Sachen machen, in die Antarktis fahren etwa, das sind heutzutage die Abenteuer", sagte Zucker der "Welt".

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 11.06.2019 - 15:45 Uhr

   © news25 2015 | Impressum, Datenschutzerklärung