Freitag, 20. September 2019
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV    Video: 100% in einer Woche? Trader zeigt neuartiges Börsen-Handelssystem - gratis!

Meistgelesene Nachrichten

Klimaexpertin hält Konzepte für Klimakabinett für nicht ausreichend
Bericht: Heil und Braun mit Kompromissvorschlag bei Grundrente
US-Börsen schließen uneinig - Gold-Preis steigt
Flixbus-Chef will Mehrwertsteuer-Senkung für Fernbus-Reisen
Flixbus plant Ausbau von Zugverbindungen
Scholz erwartet bei ungeordnetem Brexit Verwerfungen im Handel
GroKo nähert sich bei Grundrente an
Easyjet beklagt Protektionismus in deutschen Klimaplänen
Bundesregierung sorgt sich um Demokratie im Osten
DAX startet nach Fed-Entscheid kaum verändert

Newsticker

00:28Finanzministerium trotz höherer Steuereinnahmen pessimistisch
00:21Pistorius will Steuererklärung per SMS
00:00Mohring kritisiert Pläne für Umverteilungsquoten für Bootsmigranten
00:00Industrielle wirft Bundesregierung Prinzipienlosigkeit vor
00:00Saudischer Botschafter: Türkei hält im Fall Kashoggi Beweise zurück
00:00AfD-Arbeitsgruppe sieht Anhaltspunkte für Verfassungsfeindlichkeit
22:54Europa League: Gladbach verliert gegen den Wolfsberger AC
22:09US-Börsen schließen uneinig - Gold-Preis steigt
20:58Europa League: Frankfurt verliert gegen Arsenal
20:30Handelsverband will CO2-Zertifikatehandel
19:40Easyjet beklagt Protektionismus in deutschen Klimaplänen
19:23Brandenburgs Ministerpräsident schlägt Kenia-Koalition vor
18:57Bundesregierung sorgt sich um Demokratie im Osten
18:39Verdi-Chef gegen Klimaanleihe zur Klimaschutz-Finanzierung
18:24Niedersachsens Ministerpräsident will günstigere ÖPNV-Tickets

Börse

Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.457,70 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,55 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Wertpapiere von Merck mit starken Kursgewinnen von über drei Prozent im Plus, gefolgt von den Aktien von Heidelbergcement und der Deutschen Bank. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Deutsche Bank räumt Reformbedarf beim Investmentbanking ein


Deutsche Bank / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Unmittelbar vor ihrer Hauptversammlung hat die Deutsche Bank Reformbedarf in ihrer wichtigsten Sparte eingeräumt - dem Investmentbanking. "Uns ist klar, dass wir noch viel tun müssen, um den Wertpapierhandel angemessen profitabel zu ‧machen", sagte Finanzvorstand James von Moltke dem "Handelsblatt". Seit Monaten fordern einflussreiche Großaktionäre von Bankchef Christian Sewing deutliche Einschnitte in der einstigen Vorzeigesparte.

In den beiden vergangenen Quartalen war der Bereich Corporate und Investment Bank in die roten Zahlen gerutscht. Dafür war vor allem ein Einbruch im Wertpapierhandel verantwortlich. In den ersten drei Monaten 2019 fielen die Einnahmen im Handelsgeschäft um 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bisher hatte die Deutsche Bank vor allem die schlechten Bedingungen an den Märkten für die Schwäche in dem Bereich verantwortlich gemacht. In der Woche vor dem Aktionärstreffen war der Kurs der Deutschen Bank auf ein neues Allzeittief gefallen. Von Moltke räumte ein, dass Sparanstrengungen alleine nicht ausreichen werden, um das Vertrauen der Investoren zurückzugewinnen: "Wir sind überzeugt, dass unser Kurs steigen wird, wenn sich unsere Erträge stabilisieren und dann wieder wachsen. Bislang haben wir vor allem hart an den Kosten gearbeitet und damit Ertragsrückgänge ausgeglichen. Zu dieser Kostendisziplin muss auch wieder Ertragswachstum kommen. Im ersten Quartal 2019 ist das noch nicht geschehen." Bislang punktete Vorstandschef Sewing vor allem mit seinen Kostensenkungen bei den Investoren. Im ersten Quartal konnte Sewing die bereinigten Kosten noch einmal um sieben Prozent auf 5,9 Milliarden Euro drücken. Gleichzeitig sanken aber die Einnahmen der Bank aber um neun Prozent auf 6,4 Milliarden Euro.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 23.05.2019 - 11:03 Uhr

Loading...


  Presseschau

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung