Freitag, 20. September 2019
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV    Video: 100% in einer Woche? Trader zeigt neuartiges Börsen-Handelssystem - gratis!

Meistgelesene Nachrichten

Klimaexpertin hält Konzepte für Klimakabinett für nicht ausreichend
Bericht: Heil und Braun mit Kompromissvorschlag bei Grundrente
US-Börsen schließen uneinig - Gold-Preis steigt
Flixbus-Chef will Mehrwertsteuer-Senkung für Fernbus-Reisen
Flixbus plant Ausbau von Zugverbindungen
Easyjet beklagt Protektionismus in deutschen Klimaplänen
Scholz erwartet bei ungeordnetem Brexit Verwerfungen im Handel
GroKo nähert sich bei Grundrente an
Bundesregierung sorgt sich um Demokratie im Osten
DAX startet nach Fed-Entscheid kaum verändert

Newsticker

00:28Finanzministerium trotz höherer Steuereinnahmen pessimistisch
00:21Pistorius will Steuererklärung per SMS
00:00Mohring kritisiert Pläne für Umverteilungsquoten für Bootsmigranten
00:00Industrielle wirft Bundesregierung Prinzipienlosigkeit vor
00:00Saudischer Botschafter: Türkei hält im Fall Kashoggi Beweise zurück
00:00AfD-Arbeitsgruppe sieht Anhaltspunkte für Verfassungsfeindlichkeit
22:54Europa League: Gladbach verliert gegen den Wolfsberger AC
22:09US-Börsen schließen uneinig - Gold-Preis steigt
20:58Europa League: Frankfurt verliert gegen Arsenal
20:30Handelsverband will CO2-Zertifikatehandel
19:40Easyjet beklagt Protektionismus in deutschen Klimaplänen
19:23Brandenburgs Ministerpräsident schlägt Kenia-Koalition vor
18:57Bundesregierung sorgt sich um Demokratie im Osten
18:39Verdi-Chef gegen Klimaanleihe zur Klimaschutz-Finanzierung
18:24Niedersachsens Ministerpräsident will günstigere ÖPNV-Tickets

Börse

Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.457,70 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,55 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Wertpapiere von Merck mit starken Kursgewinnen von über drei Prozent im Plus, gefolgt von den Aktien von Heidelbergcement und der Deutschen Bank. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Konjunktur: Scholz gegen hektische Maßnahmen


Olaf Scholz / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) wehrt sich gegen den Ruf nach raschen Steuersenkungen, um die Wirtschaft anzukurbeln. "Wir brauchen jetzt keine hektischen Maßnahmen, sondern müssen klug die strukturellen Voraussetzungen für zusätzliches Wachstum schaffen", sagte Scholz der "Welt". Ein wichtiger Faktor dabei seien Investitionen in Forschung und Entwicklung, damit Deutschland technologisch Weltspitze bleibe.

Deshalb lege die Regierung in diesen Tagen erstmals eine steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung für Unternehmen auf. Zugleich verweist Scholz darauf, dass das Land vor zwei wichtigen technologischen Weichenstellungen stehe: "Der Ausstieg aus der klimaschädlichen Kohleverstromung bis 2038 wird milliardenschwere Investitionen der Konzerne in zusätzliche Netze und Erzeugungskapazitäten auslösen, was neues Wachstum auslösen wird", sagte er. Die Politik müsse dies begleiten, indem sie rasch den nötigen Netzausbau beschließe. "Und die hiesige Automobilindustrie wird hohe Summen in die Entwicklung moderner elektrischer Fahrzeuge und Plug-in-Hybride investieren, um den strengen EU-Richtwerten gerecht zu werden." Außerdem weist der Finanzminister darauf hin, dass die Stärke des Landes sich auf einer leistungsfähigen modernen Infrastruktur, auf qualifizierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, exzellenten Ingenieurinnen und Ingenieuren, mutigen Unternehmerinnen und Unternehmern gründe. "Letzteren helfen wir, indem wir die Benachteiligung von Personenunternehmen gegenüber Kapitalgesellschaften abschaffen", so der Minister. Gerade beim Thema Steuersenkungen, Energiewende und Investitionen in Infrastruktur gibt es allerdings seit Langem Kritik an der schwarz-roten Bundesregierung. Scholz` Kollege Peter Altmaier (CDU) hat als Bundeswirtschaftsminister zuletzt wiederholt dazu aufgerufen, Unternehmen und Bürger steuerlich zu entlasten.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 21.05.2019 - 00:00 Uhr

Loading...


  Presseschau

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung