Sonntag, 26. Mai 2019
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

80-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall in Bayern
Millionenklage gegen Volkswagen vor Scharia-Gericht
Unions-Wirtschaftsflügel stellt Fortsetzung der GroKo in Frage
BDI will Kraftakt: Aus Abhängigkeit der USA lösen
Ibiza-Video: Bislang keine Ermittlungen in Spanien
Emnid: SPD zieht mit Grünen gleich
Klöckner stellt Wolfskompromiss infrage
Rezo-Video: Bosbach kritisiert CDU-Parteispitze
Europawahl: NATO hilft EU bei Abwehr von russischen Cyberattacken
Frankfurts Stürmer Jovic: "Andere Ligen passen besser zu mir"

Newsticker

19:52Unions-Wirtschaftsflügel stellt Fortsetzung der GroKo in Frage
19:4780-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall in Bayern
19:30Nach Wahlpleite: Lange für Urwahl des SPD-Vorsitzes
19:19Bayern: 79-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall
18:59Nahles bezeichnet SPD-Ergebnis als "extrem enttäuschend"
18:45SPD-Absturz: Gabriel ruft nach Konsequenzen
18:42AKK zur Europawahl: "Wir haben unser Ziel erreicht"
18:29Erste Hochrechnung zur Europawahl bestätigt SPD-Absturz
18:13Prognosen: CDU bei Bremen-Wahl stärkste Kraft
18:08SPD stürzt bei Europawahl ab - Grüne laut Prognosen über 20 Prozent
18:01++ EILMELDUNG ++ Infratest/ARD-Prognose: CDU bei Bremen-Wahl stärkste Kraft
18:00++ EILMELDUNG ++ Infratest/ARD-Prognose: SPD rutscht bei Europawahl auf 15,5 Prozent
17:12Nach "Ibiza-Affäre": FPÖ verliert, ÖVP klar stärkste Kraft
17:07++ EILMELDUNG ++ Prognose: FPÖ kommt bei Europawahl in Österreich auf 15 bis 20 Prozent
17:03Hamilton gewinnt Großen Preis von Monaco

Börse

Am Freitag hat der DAX sich nochmal etwas erholt - unterm Wochenstrich bleibt aber ein Minus von fast zwei Prozent. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.011,04 Punkten berechnet, im Vergleich zum Vortagesschluss ein Plus in Höhe von 0,49 Prozent. Selbst Papiere der Deutschen Bank konnten sich halbwegs gut halten. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Justizministerin will härtere Gesetze gegen Gaffer


Schaulustige / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) will dem Beschluss des Bundesrates folgen und jetzt härter auch gegen Gaffer vorgehen, die Tote fotografieren. Das kündigte sie gegenüber dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben) an. "Wer bei Unfällen gafft und Rettungskräften im Weg steht, lässt jedes Mitgefühl vermissen", sagte sie dem RND. "Das ist pure Sensationslust."

Die Behinderung von Rettungskräften und das Fotografieren Verletzter sei schon strafbar, die Polizei könne hier sofort eingreifen, fügte Barley hinzu. "Aber eine Lücke gibt es, wenn Gaffer Verstorbene fotografieren. Wir sind uns in der Koalition einig, diese Schutzlücke jetzt zu schließen." Die im Koalitionsvertrag vereinbarte Erweiterung von Paragraph 201a Strafgesetzbuch werde derzeit von den Strafrechtsexperten des Hauses erarbeitet, erläuterte ein Sprecher. Das Bundesjustizministerium werde hierzu zeitnah einen entsprechenden Gesetzentwurf vorlegen. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) mahnte den Bund. "Niedersachsen hat den Antrag erstmals bereits vor drei Jahren in den Bundesrat eingebracht", sagte er dem RND. "Dass so lange nichts passiert ist, ärgert mich sehr. Der erneute Vorstoß nun von Baden-Württemberg ist daher nur folgerichtig." Baden-Württemberg hatte im Bundesrat einen Antrag eingebracht, der mit Mehrheit beschlossen wurde. Darin fordert die Länderkammer den Bundestag auf, strengere Gesetze gegen Schaulustige zu beschließen. Sie beklagt, dass der Bundestag bei diesem Thema zu langsam arbeite.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 18.05.2019 - 05:00 Uhr

   © news25 2015 | Impressum, Datenschutzerklärung