Donnerstag, 28. Mai 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Rechtsmediziner kritisiert öffentliche Corona-Diskussionen
Windkraft im ersten Quartal 2020 erstmals wichtigster Energieträger
DAX startet erneut mit Gewinnen - Lufthansa vorne
Monopolkommission fordert Einlenken von Lufthansa-Management
Regierung plant "Corona-Kita-Studie"
Borchardt verteidigt systemkritische Haltung
Söder glaubt nicht an Abstandsregeln am Ballermann
Grünen-Politikerin befürchtet Chaos bei Lockerungen
Branchenübergreifend vier von zehn Einstellungen befristet
1. Bundesliga: Schalke unterliegt Düsseldorf

Newsticker

09:33DAX startet erneut mit Gewinnen - Lufthansa vorne
09:24Windkraft im ersten Quartal 2020 erstmals wichtigster Energieträger
09:02Klingbeil schließt Soli-Komplett-Abschaffung aus
08:41Fischerzeugung 2019 in Aquakulturen um 2,4 Prozent gestiegen
08:25Coronakrise: Rückgang beim Umsatz in gewerblicher Wirtschaft
07:10Datenschutzbeauftragter beklagt Vertrauensverlust bei Corona-App
05:00Sonderregelung für in DDR geschiedene Frauen vor dem Aus
05:00FDP und Grüne rufen Bundesregierung zu Kritik an China auf
05:00Kronberger Kreis fordert steuerliche Entlastungen
00:00Friedrich-Ebert-Stiftung macht Vorschläge für nächstes Schuljahr
00:00Umfrage: Mehrheit sieht Scheitern der Länder bei Schul-Organisation
00:00Kinderhilfswerk fürchtet Spätfolgen ohne regulären Schulbetrieb
00:00Monopolkommission fordert Einlenken von Lufthansa-Management
22:241. Bundesliga: Schalke unterliegt Düsseldorf
22:13Grünen-Politikerin befürchtet Chaos bei Lockerungen

Börse

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.728 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,61 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Vestager zeigt großen Respekt vor Merkels Arbeit


Angela Merkel / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager zeigt großen Respekt vor der Arbeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). "Sie ist die wahrscheinlich größte politische Führungspersönlichkeit, die ich erlebt habe", sagte Vestager dem "Handelsblatt". Sie habe die Kanzlerin persönlich erst einmal getroffen, deshalb könne sie nicht sagen, dass sie die Kanzlerin gut kenne.

"Aber ich bewundere, was sie geleistet hat", so die EU-Wettbewerbskommissarin weiter. Mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat Vestager nach eigenem Bekunden seit Längerem keinen Kontakt mehr gehabt. Sie habe Macron zwar bereits kurz nach ihrem Amtsantritt als Kommissarin 2014 kennengelernt und den damaligen Wirtschaftsminister in den Folgejahren mehrfach getroffen. "Aber ich habe ihn schon lange nicht mehr gesehen und auch nicht über Wettbewerbsfälle mit ihm gesprochen", sagte die EU-Wettbewerbskommissarin. Sie hatte im Februar die Bahnfusion von Siemens und Alstom untersagt, zum Ärger der Regierungen in Berlin und Paris. Die Dänin gilt als mögliche Anwärterin auf das Präsidentschaftsamt für die EU-Kommission. Sie habe die dänische Regierung informiert, dass sie gerne als Kommissarin weitermachen würde, so Vestager. Die Reaktion sei "recht zurückhaltend" ausgefallen. Sie habe ohnehin die Erfahrung gemacht: "Egal welchen Job ich als nächstes haben möchte, ich sollte meine derzeitige Arbeit so gut wie möglich machen", sagte die EU-Wettbewerbskommissarin dem "Handelsblatt".

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 26.04.2019 - 07:43 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung