Donnerstag, 28. Mai 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Virologe Schmidt-Chanasit kritisiert wissenschaftliche Verfahren
SPD-Generalsekretär gegen momentane Debatte um Kanzlerkandidaten
Rechtsmediziner kritisiert öffentliche Corona-Diskussionen
Monopolkommission fordert Einlenken von Lufthansa-Management
Regierung plant "Corona-Kita-Studie"
Borchardt verteidigt systemkritische Haltung
Söder glaubt nicht an Abstandsregeln am Ballermann
Grünen-Politikerin befürchtet Chaos bei Lockerungen
Branchenübergreifend vier von zehn Einstellungen befristet
1. Bundesliga: Schalke unterliegt Düsseldorf

Newsticker

10:02SPD-Generalsekretär gegen momentane Debatte um Kanzlerkandidaten
09:57Virologe Schmidt-Chanasit kritisiert wissenschaftliche Verfahren
09:33DAX startet erneut mit Gewinnen - Lufthansa vorne
09:24Windkraft im ersten Quartal 2020 erstmals wichtigster Energieträger
09:02Klingbeil schließt Soli-Komplett-Abschaffung aus
08:41Fischerzeugung 2019 in Aquakulturen um 2,4 Prozent gestiegen
08:25Coronakrise: Rückgang beim Umsatz in gewerblicher Wirtschaft
07:10Datenschutzbeauftragter beklagt Vertrauensverlust bei Corona-App
05:00Sonderregelung für in DDR geschiedene Frauen vor dem Aus
05:00FDP und Grüne rufen Bundesregierung zu Kritik an China auf
05:00Kronberger Kreis fordert steuerliche Entlastungen
00:00Friedrich-Ebert-Stiftung macht Vorschläge für nächstes Schuljahr
00:00Umfrage: Mehrheit sieht Scheitern der Länder bei Schul-Organisation
00:00Kinderhilfswerk fürchtet Spätfolgen ohne regulären Schulbetrieb
00:00Monopolkommission fordert Einlenken von Lufthansa-Management

Börse

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.728 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,61 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Grüne fordern Aufbau von Vergleichsportal für gesetzliche Kassen


Computer-Nutzerin / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Die Grünen fordern den Aufbau eines unabhängigen Vergleichsportals für gesetzliche Krankenkassen, bei dem die Qualität der Versorgung im Vordergrund stehen soll. Derzeit finde der Wettbewerb zwischen Kassen lediglich über die Höhe des Zusatzbeitrags sowie über Angebote für Bonusprogramm oder zusätzliche Satzungsleistungen statt, beklagte die Grünen-Bundestagsfraktion in einem Antrag für den Bundestag, über den die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Samstagausgaben berichten. Insbesondere für chronisch Kranke und Menschen mit Behinderungen sei bei der Auswahl einer Kasse aber zum Beispiel die Ablehnungsquote von Leistungen, die Zahl der eingelegten Beschwerden oder die Servicequalität wichtiger.

Das unabhängige Vergleichsportal soll nach den Vorstellungen der Grünen bei einer neuen Patientenstiftung angesiedelt werden. Gerade chronisch Kranke oder Behinderte blieben beim derzeitigen Preiswettbewerb häufig auf der Strecke, sagte die Gesundheitspolitikerin Maria Klein-Schmeink dem RND. "Sie bekommen den Sparzwang der Kassen zu spüren, wenn ihnen eine Kur verweigert oder minderwertige Hilfsmittel geliefert werden", kritisierte sie. Der Wettbewerb müsse sich mehr in Richtung Qualität verlagern. "Darum müssen Vergleichsportale auf den ersten Blick zeigen, welche Krankenkassen sich in Service und Versorgung engagieren", so die Gesundheitsexpertin. Das betreffe zum Beispiel die Bewilligung von Antragsleistungen wie Hilfsmittel oder die Verordnung von Heilmitteln, aber auch die Frage, ob es einen persönlichen Ansprechpartner, klare Aussagen und unkomplizierte Verfahren gebe.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.04.2019 - 08:24 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung