Montag, 24. Juni 2019
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Umfrage: Deutsche halten Umgang mit Steuergeld für verantwortungslos
Deutsche Wirtschaft wegen neuem Bewertungssystem Pekings besorgt
Wieder Massenproteste in Prag gegen Regierungschef Babis
Friedl: "PlayStation spielen kann man wann anders"
BMW verschärft Elektrostrategie
Pofalla: Klimapolitik kann "Sinngebung dieser Koalition werden"
Neuzulassungen von schweren Autos sollen gedrosselt werden
Bürgermeisterwahl in Istanbul: CHP-Kandidat vor Wahlsieg
Aiwanger lobt Zusammenarbeit mit CSU
Werte-Union schlägt Friedrich Merz als Kanzlerkandidaten vor

Newsticker

16:48Eurofighter-Absturz: Bundeswehrpilot offenbar tot
16:26SPD kann künftig von Doppelspitze geleitet werden
16:13++ EILMELDUNG ++ SPD ermöglicht Doppelspitze
16:13++ EILMELDUNG ++ SPD ermöglicht Doppelspitze
16:07Umweltministerin fordert von Söder Respekt für Kohlekonsens
16:07Umweltministerin fordert von Söder Respekt für Kohlekonsens
15:50Gravierender Rückgang bei Bäcker-Azubis in Mitteldeutschland
15:49Chinas Botschafter gibt USA alleinige Schuld am Handelskrieg
15:41Regierung einigt sich auf verschärfte Grundsätze für Rüstungsexporte
15:36Altmaier fordert "ambitionierte Klimalangfriststrategie"
15:28FDP fordert Seehofer zu Regierungserklärung zum Fall Lübcke auf
15:10EuGH: Polnische Justizreform verstößt gegen Unionsrecht
15:10EuGH: Polnische Justizreform verstößt gegen Unionsrecht
14:50Zwei Bundeswehr-"Eurofighter" in Mecklenburg-Vorpommern abgestürzt
14:20Ifo-Präsident: Politik muss mehr in Strominfrastruktur investieren

Börse

Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.270 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,6 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Merck, Wirecard und Vonovia entgegen dem Trend im Plus. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Neuer Arbeitsagentur-Vorstand will sich um Arbeitslose kümmern


Bundesagentur für Arbeit / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Der neue Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, Daniel Terzenbach, will sich verstärkt um diejenigen kümmern, die trotz der guten Lage am Arbeitsmarkt noch keine Stelle gefunden haben. Er finde es "total richtig und wichtig", den unter dem früheren Vorstandsvorsitzenden Frank-Jürgen Weise eingeschlagenen Weg fortzuführen, sagte Terzenbach der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe). Dieser hatte die Behörde auf Effizienz getrimmt und klare Zielvorgaben etwa für die Vermittlung von Arbeitslosen eingeführt.

Allerdings habe sich die Lage am Arbeitsmarkt inzwischen komplett gewandelt. "Als Frank-Jürgen Weise antrat, hatten wir in Deutschland fünf Millionen Arbeitslose. Heute haben wir einen Fachkräftemangel, viele Arbeitgeber suchen händeringend Mitarbeiter", so Terzenbach. Nun müsse man sich überlegen, wie auch diejenigen eine Stelle finden, die vom Aufschwung noch nicht profitiert haben. "Wir müssen uns stärker um den Einzelnen kümmern." Die zweite große Herausforderung ist aus seiner Sicht die Digitalisierung. "Nehmen wir den Bereich Lagerlogistik: Wollen wir zugucken, wenn da in Zukunft durch Automatisierung Stellen wegfallen und warten bis die Leute arbeitslos werden oder wollen wir vorher etwas tun?", so Terzenbach. Dieses Thema treibt auch den sozialdemokratischen Arbeitsminister Hubertus Heil um. Erst einmal sei Weiterbildung die originäre Aufgabe der Arbeitgeber, so Terzenbach. Der Wechsel in den Vorstand war für ihn selbst auch überraschend. "Dieser Schritt kam etwas abrupt", sagte der neue Vorstand der Bundesagentur für Arbeit. Manchmal kämen die Dinge anders oder schneller, als man denkt. Der bisherige Vorstand Raimund Becker hatte sich aus schwerwiegenden persönlichen Gründen nicht um eine weitere Amtszeit beworben.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 12.10.2018 - 17:02 Uhr

   © news25 2015 | Impressum, Datenschutzerklärung