Mittwoch, 26. Juni 2019
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

EU-Sondergipfel: Weber kritisiert Macron
CDU-Gesundheitsexperte will Modellprojekte für legalen Cannabiskonsum
Althusmann warnt CDU vor zu großer Nähe zu Grünen
Mohring kritisiert CDU-Erscheinungsbild
Bericht: Luftwaffe fliegt mit beiden Airbus A340 zum G20-Gipfel
Söder will "Youtuber-Festival" gründen
Fall Lübcke: FDP-Innenexperte will Überprüfung von V-Mann-System
Berti Vogts lobt Arbeit der Nachwuchsleistungszentren
Suchtmediziner: Kokain wird systematisch unterschätzt
Organspende: Spahn sieht breite Unterstützung in Unionsfraktion

Newsticker

22:13US-Börsen uneinheitlich - Goldpreis deutlich schwächer
21:32Mietobergrenzen in Berlin sollen gestaffelt werden
21:03Ärztepräsident will Widerspruchslösung für Organspenden
20:26Forscherteam entdeckt im Irak 3.400 Jahre alten Bronzezeit-Palast
19:47Von der Leyen: NATO-Engagement ist mehr als nur Geld
19:17Bericht: CDU legt Fahrplan für Klimakonzept fest
18:38NRW-Innenminister: "Fall Lügde wurde eindeutig unterschätzt"
18:32Lottozahlen vom Mittwoch (26.06.2019)
18:04Bericht: Luftwaffe fliegt mit beiden Airbus A340 zum G20-Gipfel
17:56DAX kaum verändert - Thyssenkrupp mit kräftigem Kurssprung
17:11Jim Moginie bezeichnet Trump als "kolossalen Lügner"
16:49Fall Lügde: Kinderschutzbund vermutet "Netzwerk bis in Behörden"
16:04Bayern: 26-Jähriger stirbt bei Motorradunfall
15:24Baugewerbe will Wiedereinführung der Meisterpflicht
14:57Madonna fand sich selbst als Teenager nicht besonders hübsch

Börse

Am Mittwoch hat sich der DAX kaum verändert gezeigt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.245,32 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,14 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Wertpapiere von Thyssenkrupp mit einem kräftigen Kurssprung von über sechs Prozent im Plus, gefolgt von den Aktien der Deutschen Bank und von Adidas. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Großbritannien will Soldaten in Deutschland belassen


Soldaten der British Army / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Der britische Verteidigungsminister Gavin Williamson hat sich gegen den zwischenzeitlich erwogenen Totalabzug der britischen Streitkräfte aus Deutschland ausgesprochen. "Die Zusammenarbeit zwischen Großbritannien und Deutschland hat sich stets als äußerst beständig erwiesen", sagte Williamson der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Zwar solle die Zahl der im übrigen Europa stationierten Soldaten nach dem für März 2019 anstehenden EU-Austritt deutlich reduziert werden.

Erhalten werden sollen aber in Deutschland die Standorte Minden, Paderborn/Augustdorf, Mönchengladbach und Dorsten/Wulfen mit einer Stammbesetzung von mehreren Hundert Briten. Am Freitag wird Williamson gemeinsam mit seiner deutschen Amtskollegin Ursula von der Leyen (CDU) die Truppen in Minden und Augustdorf besuchen und mit einem "Joint Vision Statement" Vereinbarungen über die künftige militärische Zusammenarbeit beider Länder unterschreiben. Vor dem Treffen bekräftigte der britische Verteidigungsminister das Bekenntnis seines Landes zur Nato. "Wir sind uns alle über die zentrale Bedeutung der Nato einig", sagte er der Zeitung. Was die atlantische Allianz derzeit und weiterhin tue, sei von besonderer Bedeutung. Auch der Brexit gefährde die militärische Zusammenarbeit mit Deutschland nicht. "Wir hatten immer historisch starke Verbindungen zwischen Großbritannien und Deutschland. Das ist es, worauf wir aufbauen wollen", sagte der Politiker der Konservativen.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 02.10.2018 - 14:20 Uhr

   © news25 2015 | Impressum, Datenschutzerklärung