Mittwoch, 23. Mai 2018
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Iran-Abkommen: Österreich warnt USA vor Bruch des Völkerrechts
Nur noch einer von drei Asylbewerbern wird anerkannt
Metall-Arbeitgeber fordern Ausweitung der Zumutbarkeitsregeln
Barley verteidigt neue Datenschutzregeln
DAX fällt am Mittag unter 13.000-Punkte-Marke
US-Schriftsteller Philip Roth im Alter von 85 Jahren gestorben
BGA fordert einheitliche Anwendung des Datenschutzrechtes
Nach Air-Berlin-Pleite klagen 2.000 Piloten und Flugbegleiter
Unwetter sorgen für Feuerwehreinsätze im Westen und Süden
EZB deutet Ende des Anleiheprogramms an

Newsticker

23:03Trump erwägt neue Zölle auf Auto-Importe
22:17Dow dreht ins Plus - Euro schwächer
21:36Spahn hält Erhöhung des Pflegebeitrags für unvermeidbar
20:51Lambsdorff kritisiert künftige italienische Regierung
20:22Datenschutzexperte bezeichnet DSGVO als Zwischenschritt
20:21Oberfranken: 64-Jährige wird von eigenem Auto überrollt und stirbt
19:33Italiens Präsident beauftragt Conte mit Regierungsbildung
19:31++ EILMELDUNG ++ Italien: Giuseppe Conte mit Regierungsbildung beauftragt
18:55Bundestagskommission beschließt Maßnahmen gegen Hackerangriffe
18:48Paritätischer fordert Gesamtkonzept gegen Pflegenotstand
18:29Lottozahlen vom Mittwoch (23.05.2018)
18:14Umweltministerin fordert Hardware-Nachrüstung für Dieselfahrzeuge
18:07PKM-Vorsitzender fürchtet Abmahnwelle wegen DSGVO
17:45Herrmann verlangt klare Haltung zu Afghanistan-Abschiebungen
17:38DAX schließt unter 13.000 Punkten - Alle Werte im Minus

Börse

Am Mittwoch hat der DAX deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.976,84 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,47 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Dabei waren kurz vor Handelsschluss alle Werte im roten Bereich. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Slowakei fordert von Vietnam entlastende Beweise im Entführungsfall


Bratislava Flughafen / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Die slowakische Regierung hat Vietnam aufgefordert, Beweise vorzulegen, die ausschließen, dass das Entführungsopfer Trinh Xuan Thanh in einem slowakischen Regierungsflugzeug aus Europa ausgeflogen wurde. Die slowakische Innenministerin Denisa Sakova sagte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe): "Die Vietnamesen sollen uns in den nächsten Tagen beantworten, wie sie bestätigen können, dass wir nicht betroffen sind. Wir warten noch auf Antwort."

Dazu habe man den vietnamesischen Botschafter einberufen. Trinh war am 23. Juli 2017 im Berliner Tiergarten in ein Fahrzeug gezerrt worden. Kurz darauf tauchte er im vietnamesischen Staatsfernsehen auf, wo er angab, er sei "freiwillig" in sein Land zurückgekehrt, um sich den Behörden zu stellen. In Hanoi wurde Trinh wegen angeblicher Wirtschaftsverbrechen in zwei Verfahren zu jeweils lebenslanger Haft verurteilt. Laut eines Berichts der FAZ hatte die Slowakei zugegeben, einer vietnamesischen Delegation drei Tage nach der Entführung ein Flugzeug geliehen zu haben. Bratislava kann bislang nicht ausschließen, dass Trinh darin nach Hanoi entführt wurde. Oppositionelle vermuten, dass die Slowakei sogar aktiv bei der Entführung des Vietnamesen mithalf. Die FAZ schreibt, dass die slowakische Regierung widersprüchlich argumentiere. So sagte Innenminister Denisa Sakova, man habe erst im Januar 2018 von den deutschen Behörden Hinweise bekommen, dass es bei dem Fall um eine Entführung geht. Dabei ordnete ein Gericht in Bratislava schon im November an, die Verbindungsdaten von zwei Verdächtigen in dem Fall zu überwachen. Die Richter gingen bei der Maßnahme ausführlich auf das Entführungsgeschehen ein.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 11.05.2018 - 17:20 Uhr

   © news25 2015 | Impressum