Samstag, 21. Juli 2018
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Nahles schafft Historische Kommission der SPD ab
Emnid-Umfrage: Deutsche vertrauen Macron mehr als Merkel
Haushälter prüfen Gelder für Deutsche Umwelthilfe
Grüne kritisieren "Schneckentempo-Internet" auf dem Land
Lindner: Grüne mobilisieren AfD
Habeck pocht auf Rückzug Seehofers als Innenminister
Kanzleramtschef will mehr Geld für künstliche Intelligenz geben
BMI: Flughäfen sollen Sicherheitskontrollen selber durchführen
Herrmann: Angela Merkel hat volle Unterstützung der CSU
Metro startet Online-Offensive

Newsticker

19:29Lottozahlen vom Samstag (21.07.2018)
18:52Mindestens vier Tote bei Unfall auf A 81 in Baden-Württemberg
17:51Heil will Schnupper-Visa für Einwanderer
16:35Lindner: Grüne mobilisieren AfD
14:05NRW-Ministerpräsident will bei Thyssenkrupp eingreifen
13:37Haftbefehl gegen Messerangreifer von Lübeck erlassen
11:08Metro startet Online-Offensive
10:18Nahles schafft Historische Kommission der SPD ab
10:14Haushälter prüfen Gelder für Deutsche Umwelthilfe
10:10Kanzleramtschef will mehr Geld für künstliche Intelligenz geben
10:08Bundespolizisten für Italien-Einsatz gesucht
09:25Kühnert fordert mehr Kompromisslosigkeit gegenüber der Union
08:28Gewerkschaftsinstitut: Trump kostet Deutschland viele Milliarden
08:25Dobrindt will Großbritannien nicht für Brexit "bestrafen"
08:23Gerichte sollen selbst auf Ausländerzentralregister zugreifen

Börse

Die Börse in Frankfurt hat zum Wochenausklang Kursverluste verzeichnet. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.561,42 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,98 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Erneut sorgte der Handelsstreit zwischen den USA und China für schlechte Stimmung bei den Anlegern. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Werbeausgaben von Lidl und Aldi auf Rekordniveau


Aldi-Süd-Filiale / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Die deutschen Lebensmittelhändler liefern sich eine beispiellose Werbeschlacht. Am meisten Reklamegeld gibt laut einer externen Einschätzung Lidl aus. Nach einer Analyse der Media- und Marketingberatung Ebiquity, über die die "Welt am Sonntag" berichtet, soll der Discounter allein im vergangenen Jahr geschätzt etwa 272,9 Millionen Euro in Werbung gesteckt haben - ein Rekordwert nach einer Steigerung um fast 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Noch deutlicher ist der Zuwachs demnach bei Aldi. Die Firmenschwestern Aldi Nord und Aldi Süd investierten zusammen zwar mit geschätzt 192 Millionen Euro nicht so viel wie der Rivale, doch ist die Steigerungsrate mit etwa 85 Prozent drastischer. Die Zahlen umfassen die Bruttowerbeausgaben für die klassischen Medien Fernsehen, Print, Radio und Außenwerbung. "Der Lebensmitteleinzelhandel setzt werblich gesehen innerhalb der letzten drei Jahre auf neue Impulse und verstärkt auf imagebildende Maßnahmen", sagte Hellmut Fischer, Ebiquity-Chef für den deutschsprachigen Raum, in der "Welt am Sonntag". Auffällig sei, dass im Mittelpunkt der oft "hochwertigen Kampagnen" nicht mehr unbedingt die Produktpreise stünden, sondern die Qualität der Ware hervorgehoben und das Image der Unternehmen gepflegt werde. Deshalb spiele TV-Werbung eine größere Rolle als früher: "Bewegtbild transportiert am besten Wertigkeit und Emotionen", meint Fischer. Das gelte auch für Supermarktbetreiber wie Rewe und Edeka, deren Werbeausgaben allerdings weit weniger stark schwanken. So gab Rewe mit 141 Millionen im vergangenen Jahr etwa so viel aus wie fünf Jahre zuvor, während die Edeka-Zentrale leicht auf 133 Millionen Euro zulegte. Alles in allem steckte der Lebensmittelhandel in den abgelaufenen fünf Jahren rund fünf Milliarden Euro in die Werbung.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 22.04.2018 - 00:00 Uhr

   © news25 2015 | Impressum, Datenschutzerklärung