Samstag, 18. August 2018
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Pro Asyl kritisiert Seehofers Eckpunkte für Einwanderungsgesetz
Von Saboteur in belgischem Atomkraftwerk fehlt jede Spur
Nahles will Sanktionen für junge Hartz-IV-Empfänger abschaffen
Nord Stream 2: Grüne warnen Merkel vor Zugeständnissen an Putin
Evonik wirbt für Nord Stream 2
DAX lässt nach - Bayer mit kräftiger Erholung
Kraftwerksbetreiber: Kohleausstieg frühestens 2040
Fußball-Bundesliga drohen finanzielle Ausfälle
DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt gewinnen
Indien: Zahl der Toten bei Flutkatastrophe steigt auf über 300

Newsticker

10:18Gütertransporteure fordern schnellere Streckenräumungen
10:13Bundesarchiv veröffentlicht Strauß-Korrespondenz mit der DDR
09:00Dietrich Grönemeyer: Deutsche nehmen zu viele Pillen
08:00Rentenreserven steigen auf Rekordniveau
07:36Haseloff warnt vor Linken und AfD: "Nicht mit jedem ins Bett gehen"
07:20Wirtschaftsvertreter kritisieren Altmaiers Energiepolitik
05:00Nahles führt Gespräche über Rot-Rot-Grün
01:00Nahles will Sanktionen für junge Hartz-IV-Empfänger abschaffen
00:00Bundesregierung auf Kontakt mit Außerirdischen nicht vorbereitet
00:00Generalinspekteur gegen Wiedereinführung der Wehrpflicht
23:25Wehen Wiesbaden kickt St. Pauli aus dem DFB-Pokal
22:42DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt gewinnen
22:17US-Börsen legen zu - Euro wieder über 1,14
20:25Bayern: 27-Jährige ersticht Oma - Mutter auch verletzt
19:42Kraftwerksbetreiber: Kohleausstieg frühestens 2040

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX nachgelassen. Bei Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.210,55 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,22 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Gegen den Trend deutlich im Plus mit einem Gewinn von über 2,5 Prozent bis kurz vor Handelsende war die Aktie von Bayer. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Gabius kritisiert deutschen Anti-Doping-Kampf


Rad-Rennfahrer mit Fahrradhelm / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Marathonläufer Arne Gabius hat den deutschen Anti-Doping-Kampf kritisiert. "Die NADA ist chronisch unterfinanziert. Mit ein paar Millionen Euro pro Jahr mehr könnte man den Anti-Doping-Kampf richtig stark machen. Aber da fehlt offensichtlich auch der politische Wille", sagte Gabius der "Welt".

Der gebürtige Hamburger hält das Kontrollsystem der Nationalen Anti-Doping Agentur (NADA) für ineffizient. In diesem Jahr sei er bislang acht Mal kontrolliert worden, "drei der Kontrollen waren in der Woche vor meinem Start beim Frankfurt-Marathon", so der Sportler. "Unmittelbar vor einem Wettkampf machen Kontrollen aber keinen Sinn, da das Training bereits absolviert ist." Gabius fordert nicht nur besser geplante, sondern auch eine Erhöhung der Kontrollen. "10 bis 12 Kontrollen im Jahr pro Athlet halte ich für angemessen. Diese müsste man jedoch etwas intelligenter durchführen", sagte der Vize-Europameister über 5.000 Meter der "Welt". In Bezug auf den Olympia-Ausschluss Russlands durch das IOC sagte Gabius: "Das IOC hat sich diesen Weg beim internationalen Leichtathletik-Verband abgeschaut. Sollte der russische Sport den McLaren Report nicht anerkennen, wird es wohl noch einige Jahre so weitergehen. Wir benötigen unabhängig Dopingkontrollen auf der ganzen Welt, sowohl in Deutschland, Kenia und Russland."

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 07.12.2017 - 00:00 Uhr

   © news25 2015 | Impressum, Datenschutzerklärung