Samstag, 25. November 2017
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Letzter DDR-Regierungschef: Merkel muss mehr für den Osten tun
Büchnerpreisträger Wagner: Lyrik ist auf dem Vormarsch
NRW-SPD-Chef: GroKo noch nicht beschlossen
Jürgen Vogel fühlt sich "steinzeittauglich"
CSU pocht auf "Werbeverbot" für Abtreibungen
Trittin gegen schwarz-grüne Minderheitsregierung
SPD-Chef Schulz erwägt jetzt doch Regierungsbeteiligung
SPD erwägt Regierungsbeteiligung - nach Mitgliederbefragung
Afghanischer Ex-Präsident Karsai erhebt schwere Vorwürfe gegen USA
Özdemir nennt Namen für neue Grünen-Spitze

Newsticker

05:00Trittin gegen schwarz-grüne Minderheitsregierung
05:00CSU pocht auf "Werbeverbot" für Abtreibungen
05:00NRW-SPD-Chef: GroKo noch nicht beschlossen
05:00Jürgen Vogel fühlt sich "steinzeittauglich"
05:00Büchnerpreisträger Wagner: Lyrik ist auf dem Vormarsch
05:00Letzter DDR-Regierungschef: Merkel muss mehr für den Osten tun
05:00De Maizière: Siemens-Pläne zu Stellenstreichungen stärken die AfD
03:00DIHK will stabile Regierung - die vier Jahre hält
03:00Vize Stegner: Schulz bleibt SPD-Chef - Merkel wird abtreten
01:00Hofreiter will Fraktionschef bleiben - auch nach Neuwahlen
01:00Stegner erwartet "sehr schwierige" Gespräche mit der Union
00:00SPD fordert europäisches Transportflugzeug
00:00CDU-Wirtschaftsrat stellt erste Bedingungen für Große Koalition
22:251. Bundesliga: Hannover und Stuttgart unentschieden
20:30Özdemir nennt Namen für neue Grünen-Spitze

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.059,84 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,39 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Dabei konnte auch ein starker Euro dem deutschen Börsenindex nichts anhaben. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

CSU-Vize Schmidt mahnt seine Partei zur Geschlossenheit


Christian Schmidt / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

CSU-Vize und Landwirtschaftsminister Christian Schmidt sieht seine Partei derzeit in keinem guten Zustand. "Ich habe sie schon in besserer Verfassung erlebt, aber da werden wir auch wieder hinkommen. Da bin ich zuversichtlich", sagte Schmidt der "Saarbrücker Zeitung" (Dienstagsausgabe).

Angesichts der Machtkämpfe in der CSU sei Geschlossenheit nun das Gebot der Stunde. Zugleich sagte Schmidt: "Eine Empfehlung an alle die, die sich um unser Wohlbefinden sorgen: Unterschätzt die CSU nicht." Sie sei allemal in der Lage, "gemeinsam für ihre Inhalte zu kämpfen". Überzeugungsarbeit leiste man am besten mit gemeinsamen inhaltlichen Positionen. Mit Blick auf die Jamaika-Sondierungen im Agrarbereich erteilte Schmidt Forderungen der Grünen nach einer Agrarwende eine Absage. "Warum soll man einer Wende hinterherhecheln, die man nicht für notwendig erachtet?" Er arbeite beständig an Verbesserungen in der Landwirtschaft. "Mein Ziel ist ein umsetzbarer, vernünftiger Weg - lieber Agrarzukunft als Agrarwende."

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 14.11.2017 - 07:34 Uhr

   © news25 2015 | Impressum