Montag, 23. Juli 2018
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

AfD-Chef Meuthen will Kooperation der Rechtsparteien in Europa
Özil will nicht mehr für Deutschland spielen
Klingbeil hat Verständnis für Özil
CDU gegen Ausländer in der Bundeswehr
Hamilton gewinnt Formel-1-Rennen in Hockenheim
USA und Verbündete auch im UN-Sicherheitsrat zunehmend gespalten
UNHCR sieht positive Elemente in Seehofers Masterplan
Justizministerin mahnt Regelung für "digitales Erbe" an
Vettel bei Formel-1-Rennen in Hockenheim ausgeschieden
Hamilton gewinnt Formel-1-Rennen auf dem Hockenheimring

Newsticker

13:32Klingbeil hat Verständnis für Özil
12:33Zentralrat der Muslime nennt Umgang mit Özil "niederträchtig"
12:30DAX reduziert am Mittag Verluste - Asien belastet
10:59Hitzewelle rollt auf Deutschland zu
10:50Niederbayern: Bauer von eigenem Traktor überrollt
09:36DAX startet mit Minus in die neue Woche - Thyssenkrupp im Plus
08:32Mehrheit für Weiterbau von Nord Stream 2
08:07Bier, Apfelsaft und Limonaden deutlich teurer
07:39Trump warnt Iran in Großbuchstaben
05:00UNHCR für schnelle Abschiebung abgelehnter Asylbewerber
00:13Habeck rechnet wegen Hitzewelle mit dramatischen Einbußen
00:11Bundeswehr setzt auf künstliche Intelligenz
20:24Özil will nicht mehr für Deutschland spielen
18:04AfD-Chef Meuthen will Kooperation der Rechtsparteien in Europa
16:49Hamilton gewinnt Formel-1-Rennen in Hockenheim

Börse

Der DAX hat am Montagmittag seine anfänglichen Verluste reduziert und zwischenzeitlich sogar den Sprung in die Pluszone geschafft. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit 12.533 Punkten berechnet und damit noch 0,2 Prozent unter Freitagsschluss. Negative Vorgaben kamen aus Asien: Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 22.396,99 Punkten geschlossen (-1,33 Prozent). [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Neuer Linken-Bundesgeschäftsführer drängt auf Ende des Machtkampfs


Linkspartei-Logo auf Parteitag / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Der neue Bundesgeschäftsführer der Linken, Harald Wolf, hat die Führung seiner Partei aufgerufen, den Machtkampf zu beenden und sich der Sacharbeit zuzuwenden. "Es ist notwendig, dass wir von dieser personalisierten Auseinandersetzung wegkommen und einen Prozess organisieren, in dem wir die offenen Fragen diskutieren", sagte er der "Berliner Zeitung" (Montagsausgabe) mit Blick auf die Konflikte zwischen den Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger einerseits sowie den Fraktionsvorsitzenden Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch andererseits und fügte hinzu: "Es geht nicht darum, dass wir zusammen ziehen und uns alle mögen. Es geht darum, die inhaltlichen Fragen zu lösen. Die Partei besteht im Übrigen nicht nur aus den Partei- und Fraktionsvorsitzenden, sondern aus zehntausenden Mitgliedern. Und die erwarten von uns, dass wir uns den Sachfragen zuwenden."

Wichtig sei, "die Diskussion in den Gremien zu führen und nicht über die Medien und nicht über Facebook". Er habe "in der Tat viel Geduld und Langmut", so Wolf. "Aber auch meine Langmut ist nicht unbegrenzt. Und es ist am besten, wenn die Situation, in der sie ernsthaft auf die Probe gestellt wird, gar nicht erst eintritt." Auf die Frage, ob er beim Parteitag im Juni für das Amt kandidiere, antwortete Wolf lediglich: "Meine Zusage gilt für die Zeit bis zum Parteitag." Der bisherige Bundesgeschäftsführer Matthias Höhn war wegen des Machtkampfs zurück getreten. Wolf wurde am Samstag vom Parteivorstand zu seinem Nachfolger bestellt.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 13.11.2017 - 01:00 Uhr

   © news25 2015 | Impressum, Datenschutzerklärung