Dienstag, 19. Juni 2018
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Bericht: Seehofer will "ab sofort" an Grenze zurückweisen
Grüne: Italien wird keine Fingerabdrücke mehr nehmen
Unionsfraktionsvize Vaatz unterstützt Seehofer im Asylstreit
Polizeigewerkschaft: "Was Seehofer will, tun wir bereits"
Brexit kann Deutschen höhere Steuern bringen
Trump kommentiert deutschen Asylstreit
Linke fordert Legalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen
Berichte: CSU-Spitze billigt Seehofers Asyl-Konzept
Italiens Ministerpräsident fordert bei Merkel "mehr Solidarität"
Wirtschaft kritisiert Euro-Reformpläne von Scholz

Newsticker

00:00INSA: Union fällt unter 30 Prozent
22:07US-Börsen im Minus - Euro stärker
22:05Kanadas Parlament stimmt für Legalisierung von Cannabis
21:53Fußball-WM: England gewinnt gegen Tunesien
20:42Middelhoff hat Mitgefühl für verhafteten Audi-Chef
19:33Italiens Ministerpräsident fordert bei Merkel "mehr Solidarität"
18:53Fußball-WM: Belgien gewinnt gegen Panama
18:08Laumann droht privaten Pflegeanbietern
17:35DAX lässt kräftig nach - Neue Zinssorgen zu Wochenbeginn
16:16Polizeigewerkschaft: "Was Seehofer will, tun wir bereits"
16:05Grüne: Italien wird keine Fingerabdrücke mehr nehmen
15:51Fußball-WM: Schweden gewinnt gegen Südkorea
15:14Trump kommentiert deutschen Asylstreit
14:57Linke fordert Legalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen
14:50EU-Migrationspolitik: Serbien will Einbeziehung der Balkan-Staaten

Börse

Zum Wochenstart hat der DAX kräftig nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.834,11 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,36 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Dabei machten neue Zinssorgen die Runde. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Landwirte fühlen sich für Digitalisierung gewappnet


Bauer auf Traktor / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Die Mehrheit der Landwirte fühlt sich für die Digitalisierung gewappnet. Das zeigt eine Befragung im Auftrag des Deutschen Bauernverbands. Im Durchschnitt gaben sich die Landwirte in Sachen Digitalkompetenz die Schulnote drei.

67 Prozent der Landwirte gaben an, sehr gute bis befriedigende Digitalkompetenzen zu haben. Weitere 16 Prozent halten ihre Kompetenzen immerhin noch für ausreichend. Ebenfalls 16 Prozent sehen sich ungenügend oder mangelhaft auf das digitale Zeitalter vorbereitet. Allerdings gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Altersgruppen. Je jünger der landwirtschaftliche Betriebsleiter ist, desto besser wird die eigene Digitalkompetenz eingeschätzt. Die landwirtschaftlichen Betriebsleiter schätzen auch die Digitalkompetenz ihrer Mitarbeiter, einschließlich der mithelfenden Familienangehörigen, ähnlich ein – sofern sie welche haben. Auch hier gibt es deutliche Unterschiede unter den Altersgruppen. Unter den Mitarbeitern bis 35 Jahre gelten 92 Prozent als mehr oder minder fit und bekommen mindestens die Schulnote befriedigend; bei den Mitarbeitern ab 50 Jahren sind es dagegen nur 37 Prozent. Einem guten Drittel der Gruppe der Älteren (35 Prozent) wird sogar eine mangelhafte oder ungenügende Digitalkompetenz attestiert. Es sind vor allem die jüngeren Landwirte, die fast alle angeben, mit den digitalen Neuentwicklungen in der Landwirtschaft sehr gut oder gut zurecht zu kommen (87 Prozent). Und trotzdem ist für 46 Prozent von ihnen klar, dass sie noch mehr Digitalkompetenz für ihren Betrieb brauchen. Für die Erhebung wurden 850 landwirtschaftliche Betriebsleiter durch ein Marktforschungsinstitut in Zusammenarbeit mit Bitkom Research befragt.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 10.11.2017 - 13:19 Uhr

   © news25 2015 | Impressum, Datenschutzerklärung