Montag, 29. August 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Zeitung: Maas plant "Sex-Auskunftspflicht" für Mütter von Kuckuckskindern
Frontex-Chef fürchtet Anstieg der Flüchtlingszahlen in Europa
BKA: Fast 9.000 Flüchtlingskinder verschwunden
Arbeitgeberpräsident: Berlin muss gezielte Zuwanderung organisieren
Medien: Bombe vor Polizeigebäude in Brüssel detoniert
Bericht: Verwaltungskosten bei Hartz IV auf neuen Rekordwert gestiegen
CDU: Gabriels Kritik an Asylpolitik "bodenlose Unverschämtheit"
EU-Kommissar Hahn: Flüchtlingsabkommen gilt auch ohne Visa-Freiheit
"Bild": Merkel will Wiederwahl zu CDU-Vorsitz mit Kanzlerkandidatur verknüpfen
Zeitung: Immer weniger Arbeitslose werden durch Weiterbildung gefördert

Newsticker

22:13Dow-Jones-Index legt vor US-Zinsentscheid zu
22:052. Bundesliga: Kaiserslautern und Düsseldorf trennen sich torlos
20:58Seehofer: Selten dämliche Diskussion um Merkel-Kandidatur
20:16Steinmeier droht Ende des Bundeswehr-Einsatzes in der Türkei an
19:08Bundespräsidenten-Wahl: Linke drängt Gabriel zu Entscheidung
18:35Grünen-Realos wollen Frau als Gauck-Nachfolgerin
17:38DAX kommt vor US-Zinsentscheid nicht aus dem Minus
17:28FDP: Steuersenkungspläne der Union unglaubwürdig
16:30Asylpolitik: CDU widerspricht SPD-Blockadevorwürfen
16:18CDU: Gabriels Kritik an Asylpolitik "bodenlose Unverschämtheit"
15:01Salma Hayek: Trump bringt Menschen gegeneinander auf
13:26Löw will am Donnerstag neuen Kapitän der DFB-Elf benennen
12:30DAX lässt am Mittag nach - Alle Papiere im Minus
11:57Bayern: 50-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall
11:53Steinmeier mahnt Ende von Nukleartests an

Börse

Zum Start der Handelswoche hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.544,44 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,41 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste standen die Papiere der Deutschen Börse, von Vonovia und der Lufthansa. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Viele Tote nach Selbstmordanschlägen im Norden Nigerias

Im Norden Nigerias sind bei zwei Selbstmordanschlägen offenbar Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Die Attacken hätten einem Flüchtlingslager für Menschen gegolten, die von der Terrormiliz Boko Haram vertrieben wurden, sagte laut örtlichen Medienberichten ein Sprecher des Militärs. Demnach seien mehr als 60 Menschen bei den Selbstmordanschlägen ums Leben gekommen.

Die Anschläge hätten bereits am Dienstag stattgefunden, hieß es weiter. Der Zusammenbruch der örtlichen Kommunikations-Infrastruktur habe eine frühere Veröffentlichung der Informationen verhindert, so der Sprecher. Die Terrormiliz Boko Haram setzt sich für die Einführung der Scharia in ganz Nigeria sowie für ein Verbot westlicher Bildung ein und verübt immer wieder Anschläge - zuletzt auch über die nigerianischen Staatsgrenzen hinweg.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 10.02.2016 - 19:55 Uhr

   © news25 2015 | Impressum