Donnerstag, 28. Juli 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Koffer vor Migrations-Bundesamt explodiert
Obama spricht Merkel Anteilnahme aus
Über 100 Medienanbieter in der Türkei werden verboten
Lottozahlen vom Mittwoch (27.07.2016)
Bundesregierung kritisiert neue Pläne zum israelischen Siedlungsbau
Hamburger AfD-Fraktionschef warnt vor Dämpfer bei Landtagswahlen
CSU-Abgeordnete kritisieren weiter Merkels Flüchtlingspolitik
US-Wahlkampf: Steinmeier warnt vor Trump als US-Präsident
Bericht: Evangelische Landeskirchen melden 2.000 Beitritte muslimischer Flüchtlinge
Kurdische Gemeinde warnt vor Pro-Erdogan-Demonstration in Köln

Newsticker

15:56Wagenknecht kritisiert Merkels Sommerpressekonferenz
14:50Kipping: Merkel verharmlost rechte Gewalt von München
14:48Merkel: Deutschland ist im Krieg gegen den IS
14:21Preise steigen im Juli um 0,4 Prozent
14:14Merkel fühlt keine Anzeichen von Erschöpfung
14:02++ EILMELDUNG ++ Inflationsrate im Juli bei 0,4 Prozent
13:48Terrorabwehrzentrum nimmt "Identitäre Bewegung" ins Visier
13:37Merkel verurteilt Anschläge als "islamistischen Terror"
12:51Bauernverband begrüßt Russland-Initiative der Bundesregierung
12:28DAX auch am Mittag kaum verändert
12:07NRW-Justizminister will Asyl- und Aufenthaltsrecht überprüfen lassen
11:51Bericht: Evangelische Landeskirchen melden 2.000 Beitritte muslimischer Flüchtlinge
11:33SPD-Linke für rot-rot-grüne Koalition im Bund
11:15NRW: Zahl der Wohnungseinbrüche im Juni gestiegen
10:31Bierabsatz gestiegen: 47 Millionen Hektoliter im 1. Halbjahr 2016

Börse

Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag zunächst kaum Kursveränderungen verzeichnet: Kurz vor 12:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 10.312,07 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,07 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von Adidas, ThyssenKrupp und der Deutschen Lufthansa. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Viele Tote nach Selbstmordanschlägen im Norden Nigerias

Im Norden Nigerias sind bei zwei Selbstmordanschlägen offenbar Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Die Attacken hätten einem Flüchtlingslager für Menschen gegolten, die von der Terrormiliz Boko Haram vertrieben wurden, sagte laut örtlichen Medienberichten ein Sprecher des Militärs. Demnach seien mehr als 60 Menschen bei den Selbstmordanschlägen ums Leben gekommen.

Die Anschläge hätten bereits am Dienstag stattgefunden, hieß es weiter. Der Zusammenbruch der örtlichen Kommunikations-Infrastruktur habe eine frühere Veröffentlichung der Informationen verhindert, so der Sprecher. Die Terrormiliz Boko Haram setzt sich für die Einführung der Scharia in ganz Nigeria sowie für ein Verbot westlicher Bildung ein und verübt immer wieder Anschläge - zuletzt auch über die nigerianischen Staatsgrenzen hinweg.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 10.02.2016 - 19:55 Uhr

   © news25 2015 | Impressum