Donnerstag, 25. August 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Ifo-Chef Fuest plädiert für Steuersenkungen
Henning Voscherau gestorben
Koalitionspolitiker lehnen Steuerentlastungen trotz Überschuss ab
Bundesregierung will Cyberstrategie am Parlament vorbei beschließen
Gauck kondoliert Barbara Scheel
Hahn verteidigt Islamunterricht mit Ditib
Deutsche Wirtschaft fürchtet Schäden durch schärferes Reiserecht
Ex-Bundespräsident Walter Scheel ist tot
Studie: Hochbegabtenklassen haben keinen Vorteil
Renzi: Mindestens 120 Todesopfer nach Erdbeben in Italien

Newsticker

11:30Ifo-Chef Fuest plädiert für Steuersenkungen
11:24Brok: Türkische Regierung bemüht sich um EU-Annäherung
10:56Türkische Armee erobert syrische Stadt
10:47Weil: VW muss Prevent-Affäre aufarbeiten
10:34Ifo-Geschäftsklima trübt sich überraschend ein
10:23Kubicki kritisiert neues Zivilschutzkonzept der Bundesregierung
10:20Bundesregierung einigt sich auf Carsharing-Gesetz
10:12Schweiz erzielt Milliardenüberschuss
09:58GfK-Umfrage: Deutsche beachten Ruhezeiten
09:34DAX lässt deutlich nach - Alle Papiere im Minus
09:17NRW: Ehepaar stirbt bei Verkehrsunfall
09:12Weil: SPD muss Konzept für Steuersenkungen vorlegen
08:31Mehrheit der Bundesländer will Einsätze mit Bundeswehr üben
08:00Staatlicher Milliarden-Überschuss soll an Bürger zurückgehen
07:33Zivilschutz: Weil wirft CDU Schüren von Ängsten vor

Börse

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst deutliche Kursverluste verzeichnet. Kurz nach 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 10.536 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,81 Prozent im Vergleich zum Schluss des vorherigen Handelstags. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Behörde: Über 67.000 unbegleitete minderjährige Ausländer in Deutschland


Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

In Deutschland befinden sich nach Angaben des Bundesverwaltungsamtes 67.194 unbegleitete minderjährige Ausländer in Obhut der Jugendhilfe. Allein in den Wochen zwischen dem 1. November 2015 und dem 18. Januar 2016 kamen 21.301 junge Ausländer in die Zuständigkeit eines Jugendamtes, wie das Bundesverwaltungsamt der "Welt" mitteilte. "Die Zahlen der unbegleiteten minderjährigen Ausländer haben sich in einem Jahr mehr als verdoppelt, wir haben es mit einem Phänomen zu tun, dass sich von alleine nicht auflösen wird", sagte der stellvertretende Vorsitzende der Unions-Bundestagsfraktion, Michael Kretschmer (CDU), der "Welt".

Mit Blick auf das geplante Asylpaket II sagte der CDU-Politiker: "Viele Jugendliche werden vorgeschickt, um die Familie nachzuholen. Deswegen hoffe ich, dass im noch nicht beschlossenen zweiten Asylpaket der Familiennachzug für subsidiär Schutzbedürftige ausgesetzt wird. Um das Geschäftsmodell mit den minderjährigen unbegleiteten Ausländern zu unterbinden, muss der Familiennachzug auch für diese Personengruppe in der Zukunft unmöglich gemacht werden."

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 26.01.2016 - 17:07 Uhr

   © news25 2015 | Impressum