Samstag, 23. Juli 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Schießerei in Münchener Einkaufzentrum
Schießerei in München: Zeugen berichten von bis zu drei Tätern
Schießerei in München: Polizei hat Lage nicht unter Kontrolle
IOM: 2016 rund 3.000 Menschen bei Flucht übers Mittelmeer gestorben
Chef der Bayern-AfD verlangt Ende des parteiinternen Führungsstreits
Bosbach weist Forderung nach Einsatz der Bundeswehr in München zurück
Experte: Türkei kann nicht aus der Nato ausgeschlossen werden
Bericht: Polizei in Niedersachsen soll Tränengaspatronen wiegen
Türkei: Leutheusser-Schnarrenberger kritisiert Haltung der Bundesregierung
Mindestens neun Tote und 20 Verletzte bei Schießerei in München

Newsticker

11:00Bosbach weist Forderung nach Einsatz der Bundeswehr in München zurück
10:33DOSB-Chef: CAS-Entscheidung zu russischen Athleten "wertvoll und wichtig"
10:26Merkel gibt am Nachmittag Erklärung zu Gewalttat in München ab
10:10Audi will Anteil an Elektrofahrzeugen massiv ausbauen
10:00Volkshochschulen wollen bessere Vergütung von Integrationskursen
10:00Schäuble will neuen Schwung in deutsche Gründerszene bringen
09:46Schäuble: Deutschland könnte 50.000 Südeuropäer ausbilden
09:46Schäuble: Deutschland könnte 50.000 Südeuropäer ausbilden
09:38Richterbund kritisiert lasche Haltung der Bundesregierung zur Türkei
09:30Seehofer macht Steuererleichterungen zur Koalitionsbedingung
09:22Albig hält sozialdemokratischen Kanzler 2017 für unrealistisch
09:19Schäuble greift Gabriel wegen TTIP an
09:11Brexit-Referendum: Hessens Wirtschaftsminister sieht Frankfurt als Profiteur
09:04Laumann will 1,9 Milliarden Euro zusätzlich für Erwerbsminderungsrentner
08:47Richterbund: Höhere Strafen für Wohnungseinbrüche helfen nicht

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX nach einem turbulenten Handelsverlauf mit einem nur leichten Minus geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.147,46 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,09 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Am Vormittag hatte es teils heftige Kurssprünge gegeben. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Behörde: Über 67.000 unbegleitete minderjährige Ausländer in Deutschland


Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

In Deutschland befinden sich nach Angaben des Bundesverwaltungsamtes 67.194 unbegleitete minderjährige Ausländer in Obhut der Jugendhilfe. Allein in den Wochen zwischen dem 1. November 2015 und dem 18. Januar 2016 kamen 21.301 junge Ausländer in die Zuständigkeit eines Jugendamtes, wie das Bundesverwaltungsamt der "Welt" mitteilte. "Die Zahlen der unbegleiteten minderjährigen Ausländer haben sich in einem Jahr mehr als verdoppelt, wir haben es mit einem Phänomen zu tun, dass sich von alleine nicht auflösen wird", sagte der stellvertretende Vorsitzende der Unions-Bundestagsfraktion, Michael Kretschmer (CDU), der "Welt".

Mit Blick auf das geplante Asylpaket II sagte der CDU-Politiker: "Viele Jugendliche werden vorgeschickt, um die Familie nachzuholen. Deswegen hoffe ich, dass im noch nicht beschlossenen zweiten Asylpaket der Familiennachzug für subsidiär Schutzbedürftige ausgesetzt wird. Um das Geschäftsmodell mit den minderjährigen unbegleiteten Ausländern zu unterbinden, muss der Familiennachzug auch für diese Personengruppe in der Zukunft unmöglich gemacht werden."

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 26.01.2016 - 17:07 Uhr

   © news25 2015 | Impressum