Sonntag, 29. Mai 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Schwarzfahrer: Justizminister wollen bessere Sanktionsmöglichkeiten
Schmidt: Auch mit TTIP kein Hormonfleisch in europäischen Läden
Wagenknecht bei Linken-Parteitag mit Torte beworfen
Illner verteidigt hohe Präsenz von AfD-Politikern in ihrer Sendung
Kretschmann wirft AfD "inhumane Grundstimmung" vor
Polens Außenminister warnt vor europäischem "Superstaat"
Innenminister gegen anonyme Kommentaren im Internet
De Maizière dringt auf harte Linie im Visa-Streit mit der Türkei
Wagenknecht bezeichnet Tortenwurf als "saudämliche Aktion"
IMK-Chef Bouillon von Höckes öffentlichem Auftreten angewidert

Newsticker

01:00Steinmeier kämpft für Rückkehr der Naumann-Stiftung nach Ägypten
01:00Österreich: Altkanzler Schüssel warnt vor stereotypem Alarmismus
00:00Alexander Gauland stellt sich hinter Björn Höcke
00:00Airbus-Chef sieht Luftfahrtbranche vor weiterem Wachstum
00:00Tortenangreifer auf Wagenknecht akkreditierte sich als Journalist
00:00SPD will Einigung bei Lohngerechtigkeit für Frauen
00:00Airbus-Chef Enders sieht große Zukunft für A400M
00:00TV-Kommentator Reif will im Ruhestand Wirtschaftsvorträge halten
00:00Riexinger fordert rot-rot-grünen Kandidaten für Bundespräsidentenamt
00:00Airbus-Chef Tom Enders glaubt nicht mehr an TTIP
00:00Emnid: SPD mit 21 Prozent auf tiefstem Stand seit sieben Jahren
23:39Real Madrid gewinnt die Champions League
23:34++ EILMELDUNG ++ Real Madrid gewinnt Champions-League-Finale im Elfmeterschießen
21:33Integrationsbeauftragte Özoguz kritisiert "Völkermord"-Abstimmung
19:50++ EILMELDUNG ++ Linkspartei: Nach Kipping auch Riexinger als Vorsitzender bestätigt

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX die zwischenzeitlich im Tagesverlauf erworbenen Gewinne zunächst wieder abgegeben und dann gegen Ende doch ganz knapp im Plus geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.286,31 Punkten berechnet, ein Zugewinn in Höhe von 0,13 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Gegen den Trend deutlicher im Plus waren unter anderem Infineon, Siemens und Deutsche Post, die kräftigsten Kursverluste gab es hingegen bis kurz vor Handelsschluss für Thyssenkrupp, Heidelbergcement und RWE. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag schwächer. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Dobrindt: Müssen uns auf Grenzschließungen vorbereiten


Alexander Dobrindt / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu einer Kurskorrektur in der Flüchtlingspolitik aufgefordert: "Wir müssen uns darauf vorbereiten, dass wir um Grenzschließungen nicht herumkommen", sagte Dobrindt dem "Münchner Merkur". "Ich würde uns allen dazu raten, den Plan B vorzubereiten." Die Belastungsgrenze in Deutschland sei "objektiv vorhanden – und erreicht", so der CSU-Politiker.

"Es gibt doch Grenzen der Integrationsfähigkeit, sowie es auch Grenzen am Arbeits- und Wohnungsmarkt gibt, übrigens auch des Sozialsystems." Es reiche jetzt nicht mehr aus, "der Welt ein freundliches Gesicht zu zeigen", sagte Dobrindt. "Der Satz, die Schließung der Grenze würde Europa scheitern lassen, ist vor allem auch umgekehrt richtig: Das Nichtschließen der Grenze, ein Weiter-so, würde Europa in die Knie zwingen."

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 18.01.2016 - 19:49 Uhr

   © news25 2015 | Impressum