Sonntag, 24. Juli 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Von der Leyen will Flüchtlinge bei der Armee beschäftigen
Didi Hallervorden hat Selbstzweifel
Griechische Königsfamilie meldet sich zu Wort
Barley warnt vor Instrumentalisierung der Münchner Opfer
Kauder: TTIP ist für Deutschland von "existenzieller Bedeutung"
Wagenknecht nimmt Abstand von alten linken Vorstellungen
Anwohner wollte Amokläufer mit Bierflaschen stoppen
Emnid: SPD sinkt in Wählergunst, Linke kann profitieren
De Maizière ruft zu Achtsamkeit und Besonnenheit auf
Merkel lobt Einsatz der Sicherheitskräfte in München

Newsticker

14:45Bericht: Seit August 2012 fast 42.000 "Blaue Karten" vergeben
14:27Stindl: Ich hätte der Nationalmannschaft gern geholfen
14:16Barley droht Erdogan mit Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen
14:13LKA: Amokläufer plante Tat seit vergangenem Sommer
13:08Fraunhofer-Chef drängt Autoindustrie zu Aufbau eigener Batterieproduktion
12:38Gewerkschafter: Tarifeinigung für Tengelmann-Übernahme diese Woche möglich
12:27Bericht: Amokläufer von München nutzte reaktivierte Theaterwaffe
12:09Digitalkartenspezialist Here sieht gewaltiges Wachstumspotenzial
11:48Reiseveranstalter FTI: Touristen werden in die Türkei zurückkehren
11:04Woidke will Wirtschaftsfördergesellschaft für Berlin und Brandenburg
10:59Mindestens elf Tote bei Anschlag in Bagdad
09:41Wagenknecht nimmt Abstand von alten linken Vorstellungen
09:23Özdemir: Forderungen nach schärferen Sicherheitsmaßnahmen verfrüht
08:01Gabriel will bessere Waffenkontrolle
03:00Didi Hallervorden hat Selbstzweifel

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX nach einem turbulenten Handelsverlauf mit einem nur leichten Minus geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.147,46 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,09 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Am Vormittag hatte es teils heftige Kurssprünge gegeben. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Bericht: Kfz-Prüfern droht Verlust der Zulassung


Ausfahrts-Schild an einer Autobahn / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) mit Sitz in Berlin bemängelt die Hauptuntersuchungen von TÜV, Dekra, GTÜ und allen anderen Prüforganisationen: "Die DAkkS teilt mit, dass sie mit Datum vom 10.12.2015 für alle amtlich anerkannten Überwachungsorganisationen die Akkreditierung ausgesetzt hat", heißt es in einem internen Dokument, das dem "Spiegel" vorliegt. Hintergrund der Entscheidung sind Vorwürfe, die Prüfer hätten ihre Arbeit mit Messgeräten nicht ordnungsgemäß dokumentiert. Die betroffenen Prüfgesellschaften erhielten in den vergangenen Wochen entsprechende Bescheide.

Die Entscheidung der DAkkS bringt das gesamte System der Hauptuntersuchungen in Gefahr. Sobald die Bescheide Bestandskraft haben, seien die zuständigen Behörden der Länder "gezwungen", den Prüfern die Anerkennung zu entziehen, heißt es in dem Kurzprotokoll eines Arbeitskreistreffens von Vertretern der DAkkS und der Verkehrsministerien von Bund und Ländern. "Ein Widerruf der amtlichen Anerkennung für alle in Deutschland anerkannten Überwachungsorganisationen würde das System der Hauptuntersuchung in Deutschland zusammenbrechen lassen", heißt es in dem Papier.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 23.12.2015 - 18:58 Uhr

   © news25 2015 | Impressum