Dienstag, 30. August 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

CDU: Gabriels Kritik an Asylpolitik "bodenlose Unverschämtheit"
Bundespräsidenten-Wahl: Linke drängt Gabriel zu Entscheidung
Ost-Renten-Angleichung steht auf der Kippe
Steinmeier mahnt Ende von Nukleartests an
Steinmeier droht Ende des Bundeswehr-Einsatzes in der Türkei an
Seehofer: Selten dämliche Diskussion um Merkel-Kandidatur
Grünen-Realos wollen Frau als Gauck-Nachfolgerin
Asylpolitik: CDU widerspricht SPD-Blockadevorwürfen
Angriff auf Polizisten: Bundesanwaltschaft erhebt Anklage gegen 16-Jährige
Zahlreiche Tote bei Bombenanschlag im Jemen

Newsticker

08:21Bayern: Sechsjähriger stirbt bei Verkehrsunfall
08:18Oettinger: EU-Beitritt der Türkei unter Erdogan nicht mehr möglich
08:12Kinderschutzbund will mehr Geld für Sorgentelefone
08:05Frankreich will Ende der TTIP-Verhandlungen beantragen
08:00Importpreise im Juli um 3,8 Prozent gesunken
07:56Bericht: Kosten für neue Kampfübungsstadt der Bundeswehr drastisch gestiegen
07:50Oettinger: EU muss Schulden-Tilgungs-Union werden
07:50Oettinger: EU muss Schulden-Tilgungs-Union werden
07:44SPD will mehr Petitionen von Kindern ermöglichen
07:37Flüchtlingspolitik: Tillich wirft Gabriel "Schattenboxen" vor
07:29SPD-Länder drängen auf Einwanderungsgesetz
07:23EU-Kommissar Oettinger zweifelt an EU-Austritt Großbritanniens
07:16Zeitung: Merkel-Kritiker in der Union planen neuen Aufschlag
07:10SPD begrüßt Debatte über Ende des Zölibats
07:02Bericht: Hartz-IV-Regelsätze steigen 2017 zum Teil deutlich

Börse

Zum Start der Handelswoche hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.544,44 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,41 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste standen die Papiere der Deutschen Börse, von Vonovia und der Lufthansa. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Martin Schulz spricht von "Entsolidarisierung" in Europa


Martin Schulz am 10.12.2015 / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat von einer "Entsolidarisierung" in Europa gesprochen. Wenn sich alle europäischen Staaten an der Flüchtlingsaufnahme beteiligen würden, wäre von "Krise" keine Rede. Zu den Bremsern gehörten dabei nicht nur rechte, sondern auch sozialdemokratische Regierungen, sagte Schulz am Donnerstag auf dem SPD-Parteitag in Berlin.

Aktuell herrsche keine Flüchtlingskrise, sondern eine Krise der europäischen Flüchtlingspolitik. Die Flüchtlinge kämen auch wegen der europäischen Grundwerte nach Europa. Diese gelte es zu verteidigen. Gleichzeitig müsse man sich auch den geistigen Brandstiftern entgegen stellen. Wer Asylbewerberunterkünfte in Brand setze, der sei kein Patriot, sondern "ein Schandfleck", so Schulz.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 10.12.2015 - 16:20 Uhr

   © news25 2015 | Impressum