Montag, 27. Juni 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Merkel drängt auf Einigung bei Bund-Länder-Finanzen
Bundespräsident in Sachsen mit Gegenständen beworfen
Außenbeauftragte will EU zur "Verteidigungsgemeinschaft" machen
Verbraucherschützer fordern Abgeordnete zu Nein bei Ceta auf
Götz George im Alter von 77 Jahren gestorben
Dringender Terrorverdacht gegen Zahnarzt aus Berlin aufgehoben
Moscovici ruft zu verstärktem Kampf gegen Steuerhinterziehung auf
Steinbrück rät EU zur Selbstbeschränkung
Behindertenbeauftragte mit Bundesteilhabegesetz unzufrieden
NRW: Polizei befreit 12-jährigen Jungen

Newsticker

09:30DAX startet nach Brexit im Plus
09:20Merkel drängt auf Einigung bei Bund-Länder-Finanzen
09:12Brexit: Schatzkanzler betont stabile Wirtschaftslage
08:49Junge Union: Außenminister hat Amt und Nato geschadet
08:31Superstar Messi tritt aus argentinischer Nationalmannschaft zurück
08:06Bauernpräsident: Bis zu 14.000 Bauern vor Aufgabe
07:45Linker Flügel der Linkspartei begrüßt den Brexit
07:27Forsa: Deutsche erwarten keinen Dominoeffekt durch Brexit
07:20Gröhe verschärft Aufsicht für Ärzte und Krankenkassen
07:17Joschka Fischer: Europa nur gemeinsam wettbewerbsfähig
07:00Studie: Wirtschaft hat Nachholbedarf bei Familienfreundlichkeit
06:59Brexit: Gabriel rechnet nicht mit Rückenwind für die AfD
01:00Waigel plädiert für Verschlankung der EU
01:00Grüne und Linke für Plebiszite auch in Deutschland
01:00SPD relativiert Forderung nach Volksabstimmungen

Börse

Die Börse in Frankfurt ist nach dem Handelsstart am Montag im Plus gestartet: Kurz vor 09:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 9.589,28 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,34 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Nach dem Referendum über ein Ausscheiden Großbritanniens aus der Europäischen Union hatte der DAX am Freitag zeitweise mehr als zehn Prozent nachgegeben. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Martin Schulz spricht von "Entsolidarisierung" in Europa


Martin Schulz am 10.12.2015 / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat von einer "Entsolidarisierung" in Europa gesprochen. Wenn sich alle europäischen Staaten an der Flüchtlingsaufnahme beteiligen würden, wäre von "Krise" keine Rede. Zu den Bremsern gehörten dabei nicht nur rechte, sondern auch sozialdemokratische Regierungen, sagte Schulz am Donnerstag auf dem SPD-Parteitag in Berlin.

Aktuell herrsche keine Flüchtlingskrise, sondern eine Krise der europäischen Flüchtlingspolitik. Die Flüchtlinge kämen auch wegen der europäischen Grundwerte nach Europa. Diese gelte es zu verteidigen. Gleichzeitig müsse man sich auch den geistigen Brandstiftern entgegen stellen. Wer Asylbewerberunterkünfte in Brand setze, der sei kein Patriot, sondern "ein Schandfleck", so Schulz.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 10.12.2015 - 16:20 Uhr

   © news25 2015 | Impressum