Mittwoch, 29. Juni 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Auswärtiges Amt aktualisiert Reisehinweise für Türkei
Innenpolitiker: Verfassungsschutz blickt zu wenig auf AfD
Sozialverband will umfassende Nachbesserungen am Bundesteilhabegesetz
Arzneitests an Dementen: Experten aller Fraktionen unterzeichnen Gegenantrag
Mindestlohn steigt 2017 auf 8,84 Euro pro Stunde
De Maizière: Extremistische Szenen haben in Deutschland Zulauf
Tote und Verletzte nach Explosionen am Flughafen Istanbul-Atatürk
Duisburg: Ein Toter nach Schlägerei in Justizvollzugsanstalt
Lambsdorff: "Boris Johnson lebt in einem Paralleluniversum"
Österreicher rechnen mit Wiederholung der Präsidentschaftswahl

Newsticker

09:08CDU-Wirtschaftsrat warnt vor weiteren Mindestlohn-Erhöhungen
09:01Auswärtiges Amt aktualisiert Reisehinweise für Türkei
08:53Bericht: Keine Beweise für Anschlagspläne in Düsseldorf
08:47Autoexperte: VW muss auch Käufern in Deutschland Ausgleich anbieten
08:42Innenministerium verschärft Qualitätskontrollen im BAMF
08:34Umfrage: Deutsche fürchten nach Brexit-Votum Erstarken rechter Parteien
08:28Schenker kooperiert mit US-Frachtbörse uShip
08:20CDU-Politiker verteidigt Mindestlohn gegen Kritik aus eigenen Reihen
08:13Konsumklima hellt sich weiter auf
08:06Gysi sieht "historisches Fenster für Rot-Rot-Grün"
07:59Deutsche-Bank-Chefvolkswirt mahnt konstruktive Brexit-Gespräche an
07:50Weißer Ring will mehr Therapien für Flüchtlinge
07:42Forsa: Regierungsparteien legen nach Brexit-Referendum zu
07:34Schäuble arbeitet an Reformvorschlägen für Europa
07:17Merkel sieht bei Brexit keinen Weg zurück

Börse

Am Dienstag hat der DAX das erste Mal seit dem "Brexit"-Votum in Großbritannien wieder etwas zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 9.447,28 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,93 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Insbesondere bei den zuletzt gebeutelten Papieren wie Deutsche Börse oder RWE fielen die Gewinne kräftig aus, Aktien von Vonvia hingegen, die nach dem "Brexit"-Referendum teilweise gegen den Trend zugelegt hatten, waren am Dienstag bis kurz vor Handelsschluss gegen den Trend im Minus. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Obama will Pipeline-Projekt "Keystone XL" ablehnen


Barack Obama am 10.09.2014 / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

US-Präsident Barack Obama will keine Genehmigung für das Pipeline-Projekt "Keystone XL" erteilen. Die 1.900 Kilometer lange Pipeline diene nicht den nationalen Interessen und würde die "US-Führerschaft im Kampf gegen den Klimawandel untergraben", hieß es in Washington. Das US-Außenministerium hatte sich nach einer Prüfung gegen eine Genehmigung ausgesprochen: "Ich stimme mit dieser Entscheidung überein", so Obama.

Umweltschützer hatten das Projekt seit langem kritisiert. Die Pipeline sollte von der kanadischen Provinz Alberta quer durch die USA bis nach Texas führen.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 07.11.2015 - 18:33 Uhr

   © news25 2015 | Impressum