Freitag, 01. Juli 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

AfD-Führung will Machtkampf beenden
Militärflugplatz bei Washington nach Bericht über Schießerei abgeriegelt
Bericht: Ermittler identifizieren Attentäter von Istanbul
EVP-Fraktionschef Weber verteidigt Juncker gegen Kritik
Ministerpräsidenten blockieren einheitliche Kitastandards
Kosten der Beamten-Pensionen steigen auf 588 Milliarden Euro
Chinesen glauben weiter fest an Kauf von Flughafen-Hahn
Portugal gewinnt EM-Viertelfinale gegen Polen im Elfmeterschießen
Zeitung: Präsenz bei Hauptversammlungen steigt auf über 60 Prozent
Krankenkassen zahlen bei Inkontinenz nur Billig-Windeln

Newsticker

12:33DAX am Mittag nahezu unverändert
12:30Österreich: Stichwahl der Bundespräsidentenwahl wird wiederholt
11:12Schleswig-Holstein: Zwei Tote und zwei Schwerverletzte nach Unfall
10:51Niedersachsen: Mann begeht mit Fahrzeug Selbstmord
10:15Forsa: Hälfte aller Autofahrer von angespannten Beifahrern genervt
09:47TUI-Chef Fritz Joussen glaubt weiterhin an Türkei als Urlaubsland
09:28DAX weiter auf Erholungskurs
08:54Wiederbelebung deutsch-englischer Städtepartnerschaften gefordert
08:24Oettinger sagt Briten schnelle wirtschaftliche Schäden voraus
07:33Linke: Keinen Schwebezustand nach Brexit-Referendum akzeptieren
07:15Laschet wirft Grünen und Linken bei Ceta "Stimmungsmache" vor
07:07Gabriel plant Investitions-Offensive für EU
06:56Pünktlichkeit: Bahn verzichtet auf Baustellen
05:00Schenker sieht Amazon als neuen Konkurrenten
00:06Prämie für E-Autos reicht laut BAFA-Chef bis 2019

Börse

Die Börse in Frankfurt zeigt sich am Freitagmittag zunächst nahezu unverändert: Kurz vor 12:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 9.688,41 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,09 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von VW, Continental und BMW. Die Aktien der Deutschen Börse, Eon und Prosieben-Sat1 bilden die Schlusslichter der Liste. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Sachsen-Anhalts Verfassungsschutz warnt vor Radikalisierung der Gesellschaft


Neonazi bei Legida-Demo / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Der sachsen-anhaltische Verfassungsschutz hat angesichts des Flüchtlingszustroms vor einer drastischen Zunahme von Fremdenfeindlichkeit und einer Radikalisierung der Gesellschaft gewarnt. "Die Situation ist ernst, wir wissen derzeit noch nicht genau, wo das noch hingeht", sagte der Chef des Verfassungsschutzes, Jochen Hollmann, im Gespräch mit der "Mitteldeutschen Zeitung" (Montagausgabe). Da man noch ganz am Anfang stehe, die Flüchtlinge unterzubringen, sei unklar, "welche Regungen das in der Bevölkerung noch hervorruft".

Erschreckend sei, dass "das Bürgertum überhaupt nicht mehr differenziert", sagte der Referatsleiter Rechtsextremismus beim Verfassungsschutz, Hilmar Steffen. Vor der Flüchtlingskrise habe es eine klar erkennbare Grenze zwischen rechtsextremen Parteien sowie neonazitischen Kameradschaften auf der einen und der Zivilgesellschaft auf der anderen Seite gegeben. "Diese Grenze löst sich jedoch zunehmend auf", so Steffen. Der Verfassungsschutz stockt sein Personal um acht Stellen auf. "Wir müssen uns rechtzeitig auf Dinge vorbereiten, die wir auf uns zukommen sehen", so Hollmann. Schwerpunkt der Neubesetzungen sei der Bereich Rechtsextremismus, aber auch das Referat Islamismus werde aufgestockt. "Es ist zu befürchten, dass sich Salafisten den Flüchtlingen nähern, wenn erstmal die erste Euphorie verflogen ist und der Alltag in den Flüchtlingsunterkünften einzieht", so Hollmann.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 12.10.2015 - 08:37 Uhr

   © news25 2015 | Impressum