Freitag, 26. August 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Sarrazin hegt Sympathie für Rot-Rot-Grün und lobt die Linkspartei
Kubicki kritisiert neues Zivilschutzkonzept der Bundesregierung
Letzter Brief von Ludwig II. wird erstmals veröffentlicht
Türkische Armee erobert syrische Stadt
Steinmeier schlägt Neustart der Rüstungskontrolle vor
Bulgariens Ministerpräsident warnt vor neuer Flüchtlingswelle
Umfrage: Mehrheit hält Zivilschutzplan für "Panikmache"
Staatlicher Milliarden-Überschuss soll an Bürger zurückgehen
Weil: SPD muss Konzept für Steuersenkungen vorlegen
Mehrheit der Bundesländer will Einsätze mit Bundeswehr üben

Newsticker

04:00Trittin kann sich Schwarz-Grün unter Merkel vorstellen
04:00Trittin legt im Grünen-Steuerstreit mit Kretschmann nach
04:00Bericht: Bundesverkehrswegeplan kalkuliert ohne Preissteigerungen
02:00Ankara will bei Putschisten-Prozessen Europarat einbeziehen
01:00Terrorismusexperte warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr im Westen
22:19US-Börsen lassen nach - Euro stärker
20:48Letzter Brief von Ludwig II. wird erstmals veröffentlicht
19:14Ronaldo und Ada Hegerberg sind "Europas Fußballer des Jahres"
18:56Champions-League-Auslosung: BVB gegen Real, Bayern gegen Atletico
18:00Bulgariens Ministerpräsident warnt vor neuer Flüchtlingswelle
17:43Steinmeier schlägt Neustart der Rüstungskontrolle vor
17:38DAX lässt nach - Schwacher Ifo verunsichert Anleger
17:25Umfrage: Mehrheit hält Zivilschutzplan für "Panikmache"
16:25Gina-Lisa Lohfink legt Berufung gegen Urteil ein
15:47De Maizière besucht Berliner Facebook-Büro

Börse

Am Donnerstag hat der DAX deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.529,59 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,88 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Der überraschend schwache Ifo-Geschäftsklimaindex hatte am Vormittag für Verunsicherung unter den Anlegern gesorgt. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Stegner: Mindestlohn gilt auch für Flüchtlinge


Ralf Stegner / Foto: SPD Schleswig-Holstein, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

 

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner hält die Beschäftigung von Flüchtlingen unter Mindestlohn für "kriminell". "Das sind kriminelle Machenschaften: Wer Menschen ausbeutet in dieser Weise!", sagte Stegner im "Bericht aus Berlin". "Und das zeigt, wie falsch auch der Vorschlag ist, den es ja aus konservativen Reihen gibt, den Mindestlohn abzusenken für Flüchtlinge!" Bei einer Absenkung käme man zu Konkurrenzsituationen, die man nicht wolle.

"Das ist sozialer Sprengstoff", so Stegner weiter. "Für uns gelten die Gesetze für alle, die hier beschäftigt sind in Deutschland. Das muss durchgesetzt werden." Die SPD werde keine Aufweichung des Mindestlohns in Deutschland mittragen.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 11.10.2015 - 20:37 Uhr

   © news25 2015 | Impressum