Dienstag, 26. Juli 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Bayern: Mutter und Tochter tot aufgefunden
Geiselnahme: Anti-Terror-Abteilung der Pariser Staatsanwaltschaft ermittelt
Meuthen will Fraktionsspaltung beenden
Anwaltverein lehnt weitere Gesetzesverschärfung nach Gewalttaten ab
FDP-Chef Lindner fordert bessere Ausstattung der Polizei
Atomlieferungen an den Iran: Israel fordert Klagen
BKA: Mehr Flüchtlinge in Deutschland unter Terrorverdacht
Mehrere Innenminister für schärfere Kontrollen von Flüchtlingen
Schäuble macht Front gegen EU-Pläne zur Veröffentlichung von Steuerdaten
Herrmann: Anschlagsdrohung auf Handy des Ansbach-Attentäters gefunden

Newsticker

11:40Linken-Politiker van Aken für Ablösung Wagenknechts
11:19Polizei beendet Geiselnahme in französischer Kirche
11:08Geflügelfleischproduktion in den ersten fünf Monaten 2016 gestiegen
11:00Bericht: Bewaffnete nehmen Geiseln in französischer Kirche
10:55SPD-Innenexperte: Hauskauf in Rigaer Straße nur langfristig Option
10:28Silvio S. zu lebenslanger Haft verurteilt
09:50Studie: Sorge um Zuwanderung erreicht Höchstwert
09:41Linke wollen Reisewarnung für die Türkei
09:38Umfrage: Jeder fünfte Deutsche hat bereits einmal Pokémon Go gespielt
09:30DAX startet kaum verändert
09:19GdP weist Forderungen nach Einsatz der Bundeswehr im Inneren zurück
08:36Experten: Wirbel um Zika-Virus schwer nachvollziehbar
08:29Pro Asyl warnt nach Gewalttaten vor politischen Schnellschüssen
08:21DIHK-Chef Schweitzer für spürbare Steuersenkungen
08:13IOC-Entscheidung zu Russland: Deutsche Politiker reagieren mit Unverständnis

Börse

Die Börse in Frankfurt hat nach dem Handelsstart am Dienstag kaum Kursveränderungen verzeichnet: Kurz vor 09:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 10.196,47 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,02 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von VW, Continental und Infineon. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Stegner: Mindestlohn gilt auch für Flüchtlinge


Ralf Stegner / Foto: SPD Schleswig-Holstein, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

 

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner hält die Beschäftigung von Flüchtlingen unter Mindestlohn für "kriminell". "Das sind kriminelle Machenschaften: Wer Menschen ausbeutet in dieser Weise!", sagte Stegner im "Bericht aus Berlin". "Und das zeigt, wie falsch auch der Vorschlag ist, den es ja aus konservativen Reihen gibt, den Mindestlohn abzusenken für Flüchtlinge!" Bei einer Absenkung käme man zu Konkurrenzsituationen, die man nicht wolle.

"Das ist sozialer Sprengstoff", so Stegner weiter. "Für uns gelten die Gesetze für alle, die hier beschäftigt sind in Deutschland. Das muss durchgesetzt werden." Die SPD werde keine Aufweichung des Mindestlohns in Deutschland mittragen.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 11.10.2015 - 20:37 Uhr

   © news25 2015 | Impressum