Donnerstag, 29. September 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Zahl der Arbeitslosen im September gesunken
Ermittler: MH17 von Rebellengebiet aus abgeschossen
Schröder mahnt Mäßigung in Sexismus-Debatte an
Studie: Flüchtlingsintegration in Arbeitsmarkt bleibt schwierig
Bericht: Regierung bereitet Notfallplan für Deutsche Bank vor
100.000 weniger Arbeitslose als vor einem Jahr
Lufthansa übernimmt Brussels Airlines vollständig
Merkel würdigt Peres als großen Staatsmann
Iris Berben: Essen ist bei mir ein Ritual
Peres plädierte vor seinem Tod für Zwei-Staaten-Lösung

Newsticker

10:02100.000 weniger Arbeitslose als vor einem Jahr
09:58++ EILMELDUNG ++ Zahl der Arbeitslosen im September gesunken
09:30DAX startet nach Opec-Einigung mit deutlichen Gewinnen
09:05Iris Berben hat keine Probleme mit dem Wort "Oma"
08:33Familiennachzug: SPD-Politiker wirft de Maizière Wortbruch vor
08:00Zahl der Erwerbstätigen im August um 1,2 Prozent gestiegen
07:53Bildungsministerin rät Ländern zum Durchhalten bei G8
07:44FDP-Chef: Radikalisierte Rhetorik stachelt gewaltbereite Irrläufer an
07:34Studie: Fachhochschulabsolventen verdienen besser als Uni-Abgänger
07:27Haseloff will Ost-West-Angleichung der Renten vor Steuersenkungen
07:17Bericht: Für Millionen Menschen ist Hartz IV Dauerzustand
07:10Tarifeinheitsgesetz: GDL will sich gegen "Angriff auf Existenz" wehren
07:01Wanka für Neuauflage der Schulvergleichsstudien der Länder
05:00Amprion fürchtet höhere Strompreise durch einheitliche Netzentgelte
01:00Bericht: Merkel wirbt für Gauck-Nachfolger von Union und SPD

Börse

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst deutliche Kursgewinne verzeichnet. Kurz vor 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 10.549 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 1,07 Prozent im Vergleich zum Schluss des vorherigen Handelstags. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Obama gibt Fehler im Nahen Osten zu


Barack Obama / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

US-Präsident Barack Obama hat Fehler im Nahen Osten zugegeben. In Libyen beispielsweise habe man zwar einen Tyrannen entfernt, aber dadurch ein Vakuum geschaffen, sagte Obama am Montag vor den Vereinten Nationen. Dies müsse in Zukunft verhindert werden, auch durch bessere internationale Zusammenarbeit.

Auch den syrischen Machthaber Assad nannte Obama in der Generaldebatte einen Tyrannen. Die Lage in Syrien gehe die ganze Welt an. Die USA seien auch bereit, mit Russland oder dem Iran zusammen zu arbeiten, um das Problem in Syrien zu lösen. Das Atom-Abkommen mit dem Iran hatte Obama zuvor verteidigt. "Das iranische Volk hat eine stolze Geschichte und hat ein großes Potential", so Obama. Wenn das Abkommen so umgesetzt werde, wie es geplant, verbessere es die Sicherheit für alle Menschen. Gleichzeitig kündigte Obama eine bessere Flüchtlingshilfe durch die USA an.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 28.09.2015 - 16:49 Uhr

   © news25 2015 | Impressum