Mittwoch, 25. Mai 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Kultur-Beauftragte kritisiert Ausladung der AfD vom Katholikentag
AfD-Vize Gauland kritisiert Ausladung seiner Partei vom Katholikentag
Erdogan stellt Rücknahmeabkommen infrage
Treffen zwischen AfD und Muslimen sorgt für parteiinterne Kritik
Bayern: Mann tötet Lebensgefährtin und stellt sich
Zentralrat der Juden sieht Österreich-Wahl als Warnsignal
Forscher: Frauen können Bildungsvorteil weniger für Karriere nutzen
Hedgefonds fordert Eingreifen der Bundesregierung bei Volkswagen
Bericht: Grundgesetz wird für Bundeswehr-Einsätze nicht geändert
Neuer Schalke-Trainer Weinzierl: "Es ist die richtige Entscheidung"

Newsticker

10:43Umfrage: Mehrheit legt Wert auf faires Verhalten von Fußballprofis
10:28Kabinett beschließt Integrationsgesetz
10:05Ifo-Geschäftsklimaindex im Mai auf 107,7 Punkte gestiegen
10:02++ EILMELDUNG ++ Ifo-Geschäftsklimaindex im Mai gestiegen
09:31DAX startet mit Gewinnen
08:30Kommunen rufen Länder zur raschen Umsetzung der Wohnsitzauflage auf
08:20Bayern: Zwei Kinder bei Verkehrsunfall getötet
08:12GfK: Konsumklima setzt Aufwärtstrend fort
08:03Amnesty: Zwölf EU-Staaten ignorieren Waffen-Lieferstopp nach Ägypten
07:52EU-Parlamentspräsident: Idomeni ist ein "Schandfleck"
07:43NRW-Umweltminister Remmel warnt Bayer vor Monsanto-Übernahme
07:31Kardinal Woelki bezeichnet Flüchtlingsabkommen mit Türkei als "infam"
07:23Ex-Chef der Bank von England: Kritik an EZB-Zinspolitik legitim
07:14Taliban wählen neuen Anführer
01:00Arbeitgeberpräsident Kramer warnt vor "Regulierungsungetüm"

Börse

Die Börse in Frankfurt hat nach dem Handelsstart am Mittwoch Kursgewinne verzeichnet: Kurz vor 09:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 10.154,86 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,97 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Bayer, der Deutschen Bank und der Commerzbank. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

EU-Parlament will Kampf gegen Geldwäsche verstärken


Euroscheine / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Das EU-Parlament will den Kampf gegen Geldwäsche verstärken. Dazu verabschiedeten die Abgeordneten am Mittwoch eine Verordnung, die die Einführung von Registern mit den Eigentümern von Unternehmen und Stiftungen in den 28 Mitgliedsstaaten vorsieht. Damit soll auch wirksamer gegen Terrorismusfinanzierung und Steuerstraftaten vorgegangen werden können.

So enthält der Gesetzentwurf auch besondere Berichtspflichten für Banken, Rechnungsprüfer, Rechtsanwälte oder Immobilienmakler hinsichtlich "verdächtiger Transaktionen" ihrer Kunden. Die Mitgliedstaaten müssen die neue Geldwäsche-Richtlinie binnen zwei Jahren in nationales Recht umsetzen.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.05.2015 - 20:13 Uhr

   © news25 2015 | Impressum