Dienstag, 24. Mai 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

DAX startet nahezu unverändert
AfD bricht Gespräch mit Zentralrat der Muslime ab
Österreich: FPÖ-Kandidat Hofer räumt Niederlage ein
Caritasdirektor Osnabrück warnt vor Neiddebatte in Flüchtlingspolitik
De Maizière: Starker Anstieg politisch motivierter Kriminalität
SPD sieht sich in Haltung zu AfD bestätigt
Medien: Van der Bellen gewinnt Bundespräsidentenwahl in Österreich
"Cumhuriyet"-Chefredakteur: Das Flüchtlingsabkommen ist eine Schande
Abgabe des Treibhaus­gases Schwefel­hexafluorid gestiegen
NRW: 18-Jährige durch Druckluftpistole schwer verletzt

Newsticker

09:41De Maizière will schnelle Eingreiftruppe gegen Hacker
09:29DAX startet nahezu unverändert
09:07Börsenvorstand verteidigt Fusionspläne mit London Stock Exchange
08:49Grüne bemängeln Lücken in einsehbaren TTIP-Verhandlungstexten
08:12Verfassungsschutz: "Erhebliche Beunruhigung" der deutschen PKK-Szene
08:00Idomeni: Räumung des Flüchtlingslagers hat begonnen
07:35Einbrüche: Bayerns Innenminister für mehr Polizeistellen und Schleierfahndung
07:24Meuthen: Schlechte Vorbereitung des Gesprächs mit Zentralrat der Muslime
07:15Österreichs Außenminister schließt Kurswechsel in Flüchtlingspolitik aus
00:00Habeck warnt vor beschleunigtem Höfesterben in Deutschland
22:28Eintracht Frankfurt bleibt erstklassig
22:25++ EILMELDUNG ++ Eintracht Frankfurt bleibt in der Bundesliga
22:09US-Börsen lassen leicht nach
21:25Künast: Bayer erkennt Zeichen der Zeit nicht
19:59Geschäftsführender Fifa-Generalsekretär Kattner entlassen

Börse

Die Börse in Frankfurt hat nach dem Handelsstart am Montag zunächst kaum Kursveränderungen verzeichnet: Kurz vor 09:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 9.840,30 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,02 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Fresenius SE sowie von der Deutschen Post und der Münchner Rück. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Brand auch in Berliner Flüchtlingsunterkunft

Nach einem Feuer in einer Hamburger Flüchtlingsunterkunft hat es am Dienstagnachmittag auch in einer Erstaufnahmestelle für minderjährige Flüchtlinge in Berlin-Lichterfelde gebrannt. Dabei sollen zwei Menschen leichte Rauchverletzungen erlitten haben, teilte die Feuerwehr am Dienstagabend mit. Eine Sprecherin der Polizei sagte, es werde derzeit nicht von einem kriminellen Hintergrund ausgegangen, die Brandursache sei aber unklar.

Bei dem fast zeitgleich gelöschten Brand in einem Hamburger Asylbewerberheim blieben am Nachmittag alle 15 Bewohner unverletzt. Auch hier war die Ursache zunächst unklar.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 14.04.2015 - 19:02 Uhr

   © news25 2015 | Impressum