Mittwoch, 25. Mai 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Erdogan stellt Rücknahmeabkommen infrage
Treffen zwischen AfD und Muslimen sorgt für parteiinterne Kritik
Hedgefonds fordert Eingreifen der Bundesregierung bei Volkswagen
Kardinal Woelki bezeichnet Flüchtlingsabkommen mit Türkei als "infam"
Bericht: Grundgesetz wird für Bundeswehr-Einsätze nicht geändert
Krankenkassen erhalten 503 Millionen Euro zu viel
Schwedische Justiz hält an Haftbefehl gegen Assange fest
Streiks in Frankreich treiben Diesel-Preis in Deutschland
Arbeitgeberpräsident Kramer warnt vor "Regulierungsungetüm"
Berichte: Monsanto wird Bayer-Übernahme angeblich ablehnen

Newsticker

15:55G7 im Mittelpunkt der Flüchtlingskrise: Treffen 2017 auf Sizilien
15:48CDU-Generalsekretär Tauber bezeichnet AfD als "antichristlich"
15:24Haseloff: Integration nur über den Arbeitsmarkt
15:06Oppermann peilt 30 Prozent für SPD an
15:02Widerstand in Unions-Fraktion gegen weitere Griechenland-Hilfen
14:55Visa-Streit: Sozialdemokraten im EU-Parlament wollen Türkei nicht entgegenkommen
14:23Steinmeier "froh und erleichtert" über Sawtschenkos Freilassung
14:17Urteil: Sonderzahlungen beim Mindestlohn anrechenbar
14:01++ EILMELDUNG ++ Gericht: Sonderzahlungen beim Mindestlohn anrechenbar
13:41Rheinland-pfälzische Integrationsministerin gegen Wohnsitzauflage
13:25Griechenland-Hilfen: Ifo-Chef Fuest sieht keinen Durchbruch
13:04Schweinsteiger rechnet mit Genesung bis zur Fußball-EM
12:47Radfahrer in Reutlingen tödlich verunglückt
12:30DAX am Mittag mit deutlichen Gewinnen
12:27Medien: Ukrainische Kampfpilotin Sawtschenko frei

Börse

Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag zunächst deutliche Kursgewinne verzeichnet: Kurz nach 12:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 10.185,86 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 1,28 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine der Deutschen Bank, der Allianz und von Daimler. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Jusos attackieren SPD-Chef Gabriel scharf


Sigmar Gabriel / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Wegen seiner Äußerung, es gebe ein demokratisches Recht darauf, "rechts zu sein oder deutschnational", gerät SPD-Chef Sigmar Gabriel ins Kreuzfeuer der parteiinternen Kritik: "Ich habe den Eindruck, Sigmar Gabriel ist in dieser Frage der sozialdemokratische Kompass verlorengegangen", sagte Juso-Bundesvorsitzende Johanna Uekermann der "Frankfurter Rundschau" (Samstagausgabe). "Ein SPD-Vorsitzender biedert sich nicht bei den braunen Stammtischen an, sondern kämpft für eine tolerante und solidarische Gesellschaft." SPD-Vorstandsmitglied Sascha Vogt sagte der "Frankfurter Rundschau", er frage sich, weshalb der SPD-Chef den Satz überhaupt gesagt hat: "Das Recht auf Meinungsfreiheit ist von niemand in Frage gestellt worden", monierte Vogt: "Ich weiß nicht, was das soll."

Gabriel hatte in einem Interview mit dem "Stern" gesagt, "ganz offensichtlich" gehöre die Pegida-Bewegung zu Deutschland. Außerdem gebe es "ein demokratisches Recht darauf, rechts zu sein oder deutschnational."

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 07.02.2015 - 01:00 Uhr

   © news25 2015 | Impressum