Montag, 25. Juli 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Bluttat in Reutlingen: Mann tötet Frau mit Machete
Wagenknecht nimmt Abstand von alten linken Vorstellungen
Wirtschaft beklagt mangelnden Einsatz der Bundesregierung für TTIP
Bayerns Innenminister: Münchener Amokläufer hatte Waffe aus Darknet
Gabriel will bessere Waffenkontrolle
Amoklauf von München: Polizei verhaftet 16-Jährigen
Barley droht Erdogan mit Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen
CDU-Vize Strobl fordert Bundeswehreinsatz im Inneren
Özdemir: Forderungen nach schärferen Sicherheitsmaßnahmen verfrüht
Fraunhofer-Chef drängt Autoindustrie zu Aufbau eigener Batterieproduktion

Newsticker

04:00SPD empört über Unionsforderungen nach Bundeswehr-Einsatz im Inland
01:00De Maizière warnt vor Verbreitung von Fehlinformationen in sozialen Netzwerken
01:00SPD-Innenexperte Lischka mahnt nach München zu Zurückhaltung
22:23Amoklauf von München: Polizei verhaftet 16-Jährigen
21:48Hessen: 50-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall
19:52Chris Froome gewinnt Tour de France
19:34CDU-Vize Strobl fordert Bundeswehreinsatz im Inneren
17:58Wirtschaft beklagt mangelnden Einsatz der Bundesregierung für TTIP
17:46Bluttat in Reutlingen: Mann tötet Frau mit Machete
17:24Grünen-Europaabgeordnete: EU darf nicht vor Erdogan kuschen
16:34Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in Süddeutschland
16:18Olympia: IOC verzichtet auf Komplett-Ausschluss des russischen Teams
15:59++ EILMELDUNG ++ Berichte: IOC sperrt russisches Team nicht für Olympia
15:49Formel 1: Hamilton gewinnt vor Rosberg und Ricciardo in Ungarn
15:45++ EILMELDUNG ++ Formel 1: Hamilton gewinnt Großen Preis von Ungarn

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX nach einem turbulenten Handelsverlauf mit einem nur leichten Minus geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.147,46 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,09 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Am Vormittag hatte es teils heftige Kurssprünge gegeben. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Polizei beendet Geiselnahmen in Frankreich


Fahne von Frankreich / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Die Polizei hat am Freitagnachmittag die beiden Geiselnahmen in Frankreich beendet. Die Einsatzkräfte stürmten fast zeitgleich ein jüdisches Lebensmittelgeschäft in Paris, in dem ein Bewaffneter mehrere Geiseln genommen hatte, und das Gelände einer Firma in Dammartin-en-Goele, wo sich die beiden mutmaßlichen "Charlie Hebdo"-Attentäter mit einer Geisel verschanzt hatten. Alle drei Geiselnehmer seien bei den Zugriffen getötet worden, berichten französische Medien unter Berufung auf die Polizei.

Die Geisel in Dammartin-en-Goele sei befreit worden. Auch in Paris seien mehrere Geiseln befreit worden, in welchem Gesundheitszustand sie sich befinden, war zunächst unklar. Mindestens vier Menschen seien ums Leben gekommen. Bei dem Anschlag auf die Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" waren am Mittwochmittag mindestens zwölf Menschen getötet und mehrere weitere verletzt worden. Bei dem Geiselnehmer in Paris soll es sich um den Mann gehandelt haben, der bereits am Donnerstag in der französischen Hauptstadt das Feuer eröffnet und eine Polizistin getötet hatte.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 09.01.2015 - 18:02 Uhr

   © news25 2015 | Impressum