Dienstag, 28. Juni 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

DAX geht nach "Brexit"-Votum weiter kräftig in die Knie
Brexit: Gabriel rechnet nicht mit Rückenwind für die AfD
Lindner: Steigende Sozialabgaben sind Alarmsirene
Forsa: Deutsche erwarten keinen Dominoeffekt durch Brexit
Erdogan entschuldigt sich bei Putin für Kampfjet-Abschuss
Nutzerdaten aufgetaucht: Telekom ruft zu Passwortwechsel auf
Seehofer trotz Brexit für Volksentscheide
Linker Flügel der Linkspartei begrüßt den Brexit
Junge Union: Außenminister hat Amt und Nato geschadet
Bauernpräsident: Bis zu 14.000 Bauern vor Aufgabe

Newsticker

05:00SPD-Europapolitiker Lange: TTIP-Abkommen in weiter Ferne
04:00Wagenknecht will Referenden über EU-Verträge in Deutschland
03:00Wehrbeauftragter: Nach Brexit mehr Verantwortung für Deutschland
02:00Frontex-Chef fordert mehr legale Wege für Flüchtlinge nach Europa
01:00Frontex-Chef: 13-mal mehr Flüchtlinge über Libyen als über Türkei
01:00Steinmeier weist Kritik an seiner Brexit-Politik zurück
01:00Sächsischer CDU-Generalsekretär nimmt Einheimische in Schutz
00:00INSA-Umfrage: Große Koalition unter 50 Prozent
00:00Mogherini: "EU bleibt eine fundamentale Macht in der Welt"
22:50Island wirft England aus der Fußball-EM
22:39Bud Spencer im Alter von 86 Jahren gestorben
22:07US-Börsen lassen zweiten Tag nach Brexit-Votum deutlich nach
20:06Deutschland, Frankreich und Italien wollen EU-Verteidigungspolitik
19:52Italien kickt EM-Titelverteidiger Spanien aus dem Turnier
19:19EU untersucht Bayers geplante Übernahme von Monsanto

Börse

Nach 6,82 Prozent Kursverlust am Freitag hat der DAX zum Wochenstart weiter kräftig nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 9.268,66 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 3,02 Prozent im Vergleich zum Freitag. Papiere von Vonovia und Henkel konnten sich erfolgreich gegen den Abwärtssog stemmen. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Polizei beendet Geiselnahmen in Frankreich


Fahne von Frankreich / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Die Polizei hat am Freitagnachmittag die beiden Geiselnahmen in Frankreich beendet. Die Einsatzkräfte stürmten fast zeitgleich ein jüdisches Lebensmittelgeschäft in Paris, in dem ein Bewaffneter mehrere Geiseln genommen hatte, und das Gelände einer Firma in Dammartin-en-Goele, wo sich die beiden mutmaßlichen "Charlie Hebdo"-Attentäter mit einer Geisel verschanzt hatten. Alle drei Geiselnehmer seien bei den Zugriffen getötet worden, berichten französische Medien unter Berufung auf die Polizei.

Die Geisel in Dammartin-en-Goele sei befreit worden. Auch in Paris seien mehrere Geiseln befreit worden, in welchem Gesundheitszustand sie sich befinden, war zunächst unklar. Mindestens vier Menschen seien ums Leben gekommen. Bei dem Anschlag auf die Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" waren am Mittwochmittag mindestens zwölf Menschen getötet und mehrere weitere verletzt worden. Bei dem Geiselnehmer in Paris soll es sich um den Mann gehandelt haben, der bereits am Donnerstag in der französischen Hauptstadt das Feuer eröffnet und eine Polizistin getötet hatte.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 09.01.2015 - 18:02 Uhr

   © news25 2015 | Impressum