Dienstag, 24. Mai 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Meuthen: Schlechte Vorbereitung des Gesprächs mit Zentralrat der Muslime
AfD-Vize Gauland kritisiert Ausladung seiner Partei vom Katholikentag
Human Rights Watch: Medien werden bei Kurden-Konflikt ausgesperrt
Steinmeier zu Wahl in Österreich: Europa fällt ein Stein vom Herzen
Kultur-Beauftragte kritisiert Ausladung der AfD vom Katholikentag
Über 150 Tote bei Anschlägen an syrischer Küste
Umfrage: Mehrheit sieht Herausforderungen durch Flüchtlinge weiter entspannt
Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in Sachsen und Thüringen
Österreichs Außenminister schließt Kurswechsel in Flüchtlingspolitik aus
Künast: Bayer erkennt Zeichen der Zeit nicht

Newsticker

17:29Berichte: Monsanto wird Bayer-Übernahme angeblich ablehnen
17:15Hedgefonds fordert Eingreifen der Bundesregierung bei Volkswagen
14:52Forscher: Frauen können Bildungsvorteil weniger für Karriere nutzen
13:55Neuer Schalke-Trainer Weinzierl: "Es ist die richtige Entscheidung"
13:42Human Rights Watch: Medien werden bei Kurden-Konflikt ausgesperrt
13:30Kultur-Beauftragte kritisiert Ausladung der AfD vom Katholikentag
13:01Zentralrat der Juden sieht Österreich-Wahl als Warnsignal
12:47Arturo Vidal: Pep Guardiola kann glücklich und als Sieger abtreten
12:31AfD-Vize Gauland kritisiert Ausladung seiner Partei vom Katholikentag
12:27DAX am Mittag mit Gewinnen
12:07Bayern: Mann tötet Lebensgefährtin und stellt sich
11:47Ryanair-Chef prophezeit Scheitern von Eurowings und Air Berlin
11:26SPD-Vize für Parteitagsbeschluss zur Vermögenssteuer
11:15ZEW-Konjunkturerwartungen im Mai leicht zurückgegangen
11:06++ EILMELDUNG ++ ZEW-Konjunkturerwartungen im Mai gesunken

Börse

Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag zunächst Kursgewinne verzeichnet: Kurz vor 12:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 9.918,41 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,77 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von BMW, Fresenius SE und der Münchner Rück. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Papier: Festhalten am Soli erschüttert Vertrauen in Politik


Hans-Jürgen Papier / Foto: Deutscher Bundestag/Lichtblick/Achim Melde, Text: über dts Nachrichtenagentur

 

Der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, hat die Bundesregierung des Wortbruchs bezichtigt: Durch das Festhalten von Union und SPD am Solidaritätszuschlag werde Vertrauen in die Politik erschüttert, sagte Papier der "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe). Er wundere sich hin und wieder über "die Schafsgeduld" der Deutschen und sei überrascht, wie mehr oder minder lautlos der Wortbruch beim "Soli" hingenommen werde. Der Münchner Staatsrechtler, der zehn Jahre lang an der Spitze des höchsten deutschen Gerichts stand, bezeichnete den Vertrauensverlust in Politik und Parlamentarismus als besorgniserregend.

Das gehe auf Dauer an die Grundfesten der Demokratie.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 27.12.2014 - 09:14 Uhr

   © news25 2015 | Impressum