Sonntag, 29. Mai 2022
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   
Deutsche haben immer größere finanzielle Sorgen


1- und 2-Cent-Münzen / Foto: über dts Nachrichtenagentur

Mehr als jedem dritten Deutschen (38 Prozent) wird es nach eigenen Angaben zunehmend schwerfallen, seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag der Wirtschaftsauskunftei Schufa, über die die "Welt am Sonntag" berichtet. Damit hat sich die Sorge vor finanziellen Problemen in nur wenigen Monaten deutlich verschärft. [Weiter...]

Deutschland liefert seit Ende März kaum Waffen

Die Bundesregierung hat ihre militärische Unterstützung der Ukraine in den vergangenen neun Wochen offenbar auf ein Minimum reduziert. Bisher lehnte es Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit Verweis auf Abstimmungen mit NATO-Verbündeten ab, deutsche Kampf- und Schützenpanzer zu liefern. Aber wie aus Dokumenten aus ukrainischen Regierungskreisen hervorgeht, über die die "Welt am Sonntag" berichtet, lieferte Deutschland seit Ende März auch kaum mehr nennenswerte leichte Waffen. [Weiter...]

Scholz und Macron telefonieren wieder mit Putin
Foto: über dts Nachrichtenagentur

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und der französische Präsident Emmanuel Macron haben am Samstagmittag auf ihre Initiative hin wieder mit Russlands Präsident Wladimir Putin telefoniert. Das teilte Regierungssprecher Steffen Hebestreit mit. Das 80-minütige Gespräch sei "dem andauernden russischen Krieg gegen die Ukraine und den Bemühungen gewidmet, diesen Krieg zu beenden", sagte er. [Weiter...]

Loading...

Politik Inland

Spediteure fürchten trotz Tankrabatt Masseninsolvenzen

FDP gegen SPD-Pläne zu Klimageld und Regelsätzen

INSA: SPD stabilisiert sich auf niedrigem Niveau

Zahl registrierter Ukraine-Flüchtlinge steigt auf über 352.000

Weltpolitik

Wirtschaftsnobelpreisträger fordert Verbot von Kryptowährungen

EU fürchtet Anschläge mit chemischem oder nuklearem Material

Selenskyj wirft russischen Truppen Völkermord im Donbass vor

Ex-Botschafter: Andere russische Führung wäre nicht leichter

 

Wirtschaft

BDI glaubt ab 2,5 Prozent Exportwachstum

Maschinenbau senkt erneut Jahresprognose

Mitfahrzentralen melden sprunghaften Anstieg der Nachfrage

Kräftige Kursgewinne an US-Börsen - Skepsis bleibt

Multimedia

Innenminister planen "Melde- und Löschprozess" für Kinderpornografie

Schnelles Internet: Länder wollen Bundestag-Entwurf nicht zustimmen

Verband erwartet Ende kostenloser Retouren bei Mode

Smudo verteidigt Beteiligung an Luca-App

 

Sport

Real Madrid gewinnt Champions-League-Finale gegen Liverpool

Leclerc holt Pole in Monaco

Ex-F1-Star Rosberg ließ Umfeld über Karriereende lange im Dunkeln

Kaiserslautern steigt in die 2. Bundesliga auf - Dresden steigt ab

Panorama

RKI meldet 2713 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 196,2

Lottozahlen vom Samstag (28.05.2022)

Affenpocken jetzt in 7 Bundesländern - Potsdam meldet ersten Fall

Weltärztechef gibt Affenpocken-Entwarnung

 

Regional

Niedersachsens Ministerpräsident will Energiegeld auch für Rentner (Hannover)

Allein in NRW 20.000 Krankenpfleger ohne Impfung (Düsseldorf)

West-Berliner zahlen die höchsten Wohnnebenkosten (Berlin)

Bouffier will Nachfolger Zeit zum Bekanntwerden geben (Wiesbaden)


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

Letzte Kommentare:

Meistgelesene Nachrichten

Europol prophezeit Straßengewalt wie in Lateinamerika
RKI meldet 2713 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 196,2
RKI meldet 39976 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 209,4
Geld in Pflegeversicherung reicht höchstens bis Juli
Weltärztechef gibt Affenpocken-Entwarnung
Affenpocken jetzt in 7 Bundesländern - Potsdam meldet ersten Fall
Russen wollen Stadt Lyman einnehmen
Finanzminister bei Heils Entlastungsvorstoß zurückhaltend
Handelsverband gegen staatliche Preisregulierung für Lebensmittel
BDI glaubt ab 2,5 Prozent Exportwachstum

Newsticker

03:32RKI meldet 2713 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 196,2
01:00Deutsche haben immer größere finanzielle Sorgen
00:00Spediteure fürchten trotz Tankrabatt Masseninsolvenzen
00:00FDP gegen SPD-Pläne zu Klimageld und Regelsätzen
00:00INSA: SPD stabilisiert sich auf niedrigem Niveau
00:00Niedersachsens Ministerpräsident will Energiegeld auch für Rentner
00:00Zahl registrierter Ukraine-Flüchtlinge steigt auf über 352.000
23:33Real Madrid gewinnt Champions-League-Finale gegen Liverpool
23:13SPD-Chefin Esken will Zwei-Prozent-Ziel nicht jedes Jahr einhalten
19:54Lottozahlen vom Samstag (28.05.2022)
18:51DIW: Geplantes Klimageld kann Inflation nicht kompensieren
17:12Leclerc holt Pole in Monaco
16:57Deutschland liefert seit Ende März kaum Waffen
15:05Scholz und Macron telefonieren wieder mit Putin
12:33Affenpocken jetzt in 7 Bundesländern - Potsdam meldet ersten Fall


Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX den dritten Tag in Folge zugelegt - und das deutlich. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 14.462,19 Punkten berechnet, 1,62 Prozent höher als zum Ende des Feiertagshandels am Donnerstag. Die Rede war zuvor von Schnäppchengelegenheiten, nachdem die Börsen in Europa und Übersee in den letzten Wochen deutlich abgerutscht waren. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung