Freitag, 22. Januar 2021
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   
Biden stellt neue US-Coronastrategie vor


Joe Biden / Foto: über dts Nachrichtenagentur

US-Präsident Joe Biden hat seine neue Strategie zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vorgestellt. "Es wird erstmal schlimmer, bevor es besser wird", sagte er am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) und stellte die Bevölkerung auf weitere schwierige Zeiten ein. Der Demokrat autorisierte unter anderem den Einsatz der Nationalgarde in der Pandemie, die vollständige Kostenerstattung hierfür, die Einsetzung eines Coronakrisenstabs sowie die Bereitstellung von Impfstoffen und Ausrüstung gegen das Coronavirus. [Weiter...]

BLLV-Präsidentin: Schuljahr soll nicht angerechnet werden

Die stellvertretende Bundesvorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) Simone Fleischmann hat vorgeschlagen, das laufende Schuljahr nicht anzurechnen. "Dieses Schuljahr ist kein normales, und den Kindern fehlt im Distanz- oder Wechselunterricht die Möglichkeit, ihre Leistungen zu zeigen", sagte Fleischmann dem Fernsehsender Phoenix. Sie gibt zu bedenken, dass es nicht möglich sei, im nächsten Schuljahr parallel die Lücken des Vorjahres und den Lernstoff des nächsten Schuljahres zu schaffen. [Weiter...]

Zahl der Corona-Erstimpfungen geht zurück
Foto: über dts Nachrichtenagentur

Die Zahl der Corona-Erstimpfungen in Deutschland gerät ins Stocken. Insgesamt wurden am Mittwoch 96.941 Impfungen durchgeführt, darunter aber nur 64.777 Erstimpfungen, wie Daten des Bundesgesundheitsministeriums zeigen, die von denen des RKI teilweise abweichen. Der Durchschnitt der Erstimpfungen in den letzten sieben Tagen sinkt demnach den vierten Tag in Folge. [Weiter...]

Loading...

Politik Inland

Kantar/Emnid: 43 Prozent für Söder als Unions-Kanzlerkandidat

CDU-Wirtschaftsrat rügt Merkel und Altmaier

Patientenschützer verlangen Statistik zu Corona-Sterbeorten

Ex-Verfassungsrichter nennt Homeoffice-Pflicht "Symbolpolitk"

Weltpolitik

Von der Leyen begrüßt Zusammenarbeit mit Biden beim Klimaschutz

US-Klimabeauftragter für rasche Klimaverhandlungen mit Europa

EVP-Fraktion befürchtet Schäden durch Grenzschließungen

Biden hielt Antrittsrede acht Minuten zu früh

 

Wirtschaft

Brandbrief des Mittelstands zur Homeoffice-Verordnung

US-Börsen uneinheitlich - Biden-Euphorie gedämpft

DAX dreht ins Minus - EZB-Geldpolitik trägt nicht

EU-Verbrauchervertrauen im Januar gesunken

Multimedia

Lehrer-, Schüler- und Eltern-Verbände bemängeln Homeschooling

Regierung will Netzstandard Open RAN mit Milliarden fördern

Justizministerin will Internetplattformen schärfer regulieren

Grüne wollen Digitalkonzernbesteuerung statt Paketabgabe

 

Sport

Bericht: Fußball-EM soll nicht in zwölf Ländern stattfinden

1. Bundesliga: Freiburg teilt Punkte mit Frankfurt

1. Bundesliga: Schalke verliert Kellerduell gegen Köln spät

2. Bundesliga: Würzburg spielt unentschieden gegen St. Pauli

Panorama

Afrikanischer Krallenfrosch bedroht Europa

Ifo-Institut erwartet "deutliche Rückschläge" für Kitakinder

Mobilität in ersten Januarwochen zurückgegangen

Zahl der Abtreibungen gesunken

 

Regional

Polen und Ukraine kritisieren Nord-Stream-Stiftung (Berlin)

Lehrerpräsident zweifelt an Kretschmanns Schulöffnungsplan (Berlin)

NRW-Behörden haben 227 Gefährder im Blick (Düsseldorf)

Städte- und Gemeindebund NRW verlangt mehr Mittel für Ordnungsämter (Düsseldorf)


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

Letzte Kommentare:

Meistgelesene Nachrichten

Außenstaatsminister Annen begrüßt erste Amtshandlungen Bidens
BA-Chef: Lockdown-Verlängerung hat nur geringe Arbeitsmarkteffekte
Zahl der Abtreibungen gesunken
DGB befürchtet Probleme bei Homeoffice-Kontrollen
RKI meldet 20.398 Corona-Neuinfektionen
NRW-Behörden haben 227 Gefährder im Blick
FDP verlangt Missbrauchsbeauftragte an Schulen
KMK-Präsidentin: Gleichwertiges Abitur bleibt das Ziel
Umsätze der Reisebranche in Coronakrise massiv eingebrochen
Maas: Nord-Stream-2-Schicksal entscheidet sich in kommenden Wochen

Newsticker

01:00Kantar/Emnid: 43 Prozent für Söder als Unions-Kanzlerkandidat
01:00Brandbrief des Mittelstands zur Homeoffice-Verordnung
01:00CDU-Wirtschaftsrat rügt Merkel und Altmaier
01:00Patientenschützer verlangen Statistik zu Corona-Sterbeorten
01:00Ex-Verfassungsrichter nennt Homeoffice-Pflicht "Symbolpolitk"
00:00CDU-Vize Strobl ruft Partei zu Zusammenhalt unter Laschet auf
00:00Platzeck fordert mehr Dialog mit Moskau
00:00Polen und Ukraine kritisieren Nord-Stream-Stiftung
23:55Infratest: Leichter Stimmenverlust für die CDU
23:55Immer mehr Menschen empfinden Corona-Einschränkungen als Belastung
22:10US-Börsen uneinheitlich - Biden-Euphorie gedämpft
21:11Biden stellt neue US-Coronastrategie vor
20:05Afrikanischer Krallenfrosch bedroht Europa
19:28Brinkhaus erwartet Mitspracherecht bei Kanzlerkandidatenfrage
18:27Union fordert SPD zu grundlegenden Reformen vor Sommerpause auf


Börse

Am Donnerstag hat der DAX zwischenzeitliche Gewinne wieder abgegeben und ins Minus gedreht. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.906,67 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,11 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge zeigten sich die Anleger von der Fortsetzung der lockeren EZB-Geldpolitik unbeeindruckt und vermissten neue Impulse. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung