Mittwoch, 25. November 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   
Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen bei Merkels Regierungserklärung


Angela Merkel / Foto: über dts Nachrichtenagentur

Für die Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Angela Merke (CDU) am Donnerstag gelten erneut erhöhte Sicherheitsanforderungen. Grund ist die Störaktion von Gästen der AfD-Bundestagsfraktion im Zusammenhang mit der Abstimmung über das Infektionsschutzgesetz am Mittwoch vergangener Woche, berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" unter Berufung auf eine E-Mail an die 709 Bundestagsabgeordneten, derzufolge Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) die Sechs-Personen-Regelung abermals außer Kraft gesetzt hat. Normalerweise können Mitglieder des Bundestages bis zu sechs Personen als Gäste ins Haus bringen, ohne dass diese zuvor bei der Einlasskontrolle namentlich angemeldet wurden und dort eine Zuverlässigkeitsüberprüfung durch Abfrage in der polizeilichen Datenbank Inpol erfolgt ist. [Weiter...]

Justizminister wollen Familienauszeit für Top-Manager ermöglichen

Die Debatte um gesetzliche Auszeiten für Vorstände börsennotierter Unternehmen im Fall von Krankheit oder Schwangerschaft gewinnt an Fahrt. Die Justizministerkonferenz der Länder beschäftigt sich in dieser Woche mit einem Vorstoß aus Nordrhein-Westfalen (NRW), Hamburg, Sachsen und dem Saarland, per Gesetz eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf auch auf der Führungsebene von Kapitalgesellschaften und Genossenschaften zu ermöglichen, berichtet das "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). "Das geltende Recht lässt es heute nicht einmal zu, dass Frauen als Vorstand einer Aktiengesellschaft schwanger werden, ohne Haftungsrisiken gegenüber Gläubigern oder Anteilseignern einzugehen", sagte NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) dem "Handelsblatt". [Weiter...]

Durchschnittslohn von Supermarktverkäufern in Coronakrise gesunken
Foto: über dts Nachrichtenagentur

Verkäufer in deutschen Supermärkten haben 2020 im Schnitt weniger verdient als im Vorjahr. Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hervor, die die Linken-Bundestagsfraktion abgefragt hat, und über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Mittwochausgaben berichten. Demnach fiel der durchschnittliche monatliche Bruttoverdienst von Beschäftigten im Einzelhandel mit Nahrungs- und Genussmitteln, Getränken sowie Tabakwaren in Verkaufsräumen von 1.471 Euro im zweiten Quartal 2019 auf 1.411 Euro im zweiten Quartal dieses Jahres. [Weiter...]

Loading...

Politik Inland

Klingbeil begrüßt Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus

Lindner schlägt Einkaufszeiten speziell für Senioren vor

Landkreistag warnt vor weiteren Beschränkungen für Einzelhandel

Staatsrechtler hält Amtsdauer von CDU-Generalsekretär für falsch

Weltpolitik

Chinas Präsident gratuliert Biden zum US-Wahlsieg

Medizinhistoriker kritisiert Schweizer Corona-Politik

Bürger der "Sparsamen Fünf" fürchten Missbrauch der EU-Milliarden

EU meldet Einigung mit Moderna über 160 Millionen Corona-Impfdosen

 

Wirtschaft

Renault-Deutschland-Chef für Batterieproduktion in Europa

Airbus-Chef rechnet nicht mit weiterem Stellenabbau

DAX kaum verändert - Delivery Hero vorne

Ökonomen uneins über Länder-Beteiligung an Corona-Kosten

Multimedia

SPD will Huawei-Kompromiss nachverhandeln

Koalition uneins über Produkthaftung für Online-Plattformen

NRW will Pflicht zur Weitergabe von Testergebnissen in Corona-App

Immer mehr Hacks gegen Krankenhäuser

 

Sport

Champions League: Leipzig unterliegt Paris - BVB schlägt Brügge

1. Bundesliga: Technischer Direktor Reschke verlässt Schalke 04

2. Bundesliga: Nürnberg siegt deutlich in Osnabrück

1. Bundesliga: Union gewinnt in Köln

Panorama

Lottozahlen vom Mittwoch (25.11.2020)

Frauenhäuser wegen Angst vor Corona weniger angefragt

Fahrgastverband Pro Bahn für Fensterplatz-Regelung

Meghan Markle hatte Fehlgeburt

 

Regional

Stadt Kalkar droht AfD mit Abbruch des Parteitags (Kalkars)

Auto fährt in Tor am Bundeskanzleramt (Berlin)

Berliner Koordinator: Besuchsdauer in Impfzentren eine Stunde (Berlin)

Hessen will Corona-Impfzentren täglich von 7 bis 22 Uhr öffnen (Wiesbaden)


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

Letzte Kommentare:

Meistgelesene Nachrichten

Tesla hat für Batteriefabrik noch keinen Bauantrag gestellt
Meghan Markle hatte Fehlgeburt
Corona-Todesfallzahlen wieder so hoch wie im Frühjahr
Bericht: Bund und Länder vor Corona-Gipfel weitgehend einig
Handwerkspräsident für weitere Überbrückungs- und Liquiditätshilfen
FDP gegen Aus von Verbrennungsmotoren
Regierungs-Streit um geplantes Glyphosat-Verbot
Wirtschaftsweise: Längerer Lockdown schwächt Konjunktur nicht
Staatsrechtler hält Amtsdauer von CDU-Generalsekretär für falsch
Steuerberater fordern wegen Coronakrise Fristverlängerung

Newsticker

19:57Renault-Deutschland-Chef für Batterieproduktion in Europa
19:08Klingbeil begrüßt Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus
18:28Lottozahlen vom Mittwoch (25.11.2020)
18:04Airbus-Chef rechnet nicht mit weiterem Stellenabbau
17:56Lindner schlägt Einkaufszeiten speziell für Senioren vor
17:38DAX kaum verändert - Delivery Hero vorne
16:58Ökonomen uneins über Länder-Beteiligung an Corona-Kosten
16:13Frauenhäuser wegen Angst vor Corona weniger angefragt
15:51Landkreistag warnt vor weiteren Beschränkungen für Einzelhandel
15:42Deutsche Umwelthilfe verlangt Vorziehen des Plastiktütenverbots
15:27Chinas Präsident gratuliert Biden zum US-Wahlsieg
14:45Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen bei Merkels Regierungserklärung
14:25Stadt Kalkar droht AfD mit Abbruch des Parteitags
14:19Medizinhistoriker kritisiert Schweizer Corona-Politik
13:36Fahrgastverband Pro Bahn für Fensterplatz-Regelung


Börse

Am Mittwoch hat der DAX sich kaum verändert gezeigt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.289,90 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,02 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge warten die Anleger angesichts drohender Corona-Maßnahmen-Verschärfungen im Dezember aktuell eher ab. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung